Nach einem eiskalten (und dennoch schweiß treibenden) Tag im Garten hilft nur eines: einer meiner Wintertees! Diese Mischungen heizen richtig ein:   Orangenschalen Granatapfel Ingwer Kardamom (zu gleichen Teilen)   oder   Orangenschale Zitronenschale Rosmarin Thymian Pfefferminze (wenig) Muskat Schwarztee   Weitere Teemischungen zum Selberhexen.weiterlesen

15 Gramm Milchpulver 25 Gramm Totes-Meer-Salz 4 EL getrocknete Lavendelblüten   Zutaten vermengen und in ein Stoffsäckchen oder einen Teebeutel füllen. Badewanne füllen und Säckchen in den Wasserstrahl hängen. Oder einfach beim Baden mit ins Wasser legen.   Merkenweiterlesen

Hier ist vermutlich alles drin, was unsere Kräuterspirale hergibt. Doch beginnen wir von vorn: Das gezupfte Brathähnchen entkernen, gründlich waschen und trocken tupfen. 8 EL Butter mit 4 EL Paprikapulver (rosenscharf), 1 TL Salz und etwa 0,5 TL frisch gemahlenem Pfeffer aufkochen. Huhn mit der Marinade einpinseln, mit grob gehackten Kräutern vollstopfen und auf einem Gitter (mit Abtropfschale) in den kalten Backofen schieben. Hochheizen auf 200 Grad (Umluft) und wenn das Lämpchen ausgeht, Hähnchen nochmals einpinseln. Ab da gilt die Backzeit von 75 Minuten.  weiterlesen

So einfach, so lecker, so dekorativ: Einfach etwas Chili, Zitronenschalenzesten und Rosmarin in eine Flasche geben und mit einem guten Öl auffüllen. Hält sich lange (wenn es nicht schon vorher aufgebraucht wird). Aber Vorsicht: Je nach Chilisorte, hat dieses Öl echt Wumms. Merken Merkenweiterlesen

200 Gramm Doppelrahmfrischkäse mit 1,5 EL Honig, 4 EL mittelscharfer Senf, 1 EL Rapsöl, 1 TL Senfkörner, 0,5 TL Apfelessig, 0,5 zermatschte Knoblauchzehe (oder 0,5 TL Knoblauchpaste) vermengen. Mit 1 guten Prise Salz und etwas frisch gemahlenen Pfeffer abschmecken und frisch gezupften Dill bzw. Dillspitzen unterheben. 1 EL Mangopüree gibt dem Ganzen nochmal einen ganz speziellen Geschmacksbooster.weiterlesen