Wie oft habt Ihr in diesem Jahr schon gegrillt? Gibt es etwas Schöneres, als mit Freunden zusammen abends im Garten zu sitzen? Meine Klassiker, wenn der Grill ruft:   Tierisches: Fisch und Rind am Spieß Pflaume und Minze in Schwein Steinbeißer vom Grillblech Burger vom Grill   Marinaden: mit Kräutern für Grillgemüse Scharfe Paste Currypaste, die Allzweckwaffe   Beilagen vom Grill: Beinwellröllchen gespickte Grillkartoffeln Kartoffeln mit Sesam Gemüseallerlei Tofu mit Sesam Grillgemüse Grillspieße und durchgedrehte Kartoffeln am Spieß Stockbrot   Salate: Gurke-Granatapfel-Salat Franzis Schichtsalat Nudelsalat Kartoffelsalat Brokkolisalat Couscoussalat ohne Kochen und noch viel mehr Salate!   Dips: Mayo, Remoulade und Aioli Zwiebelschmalz Senf Kräuterbutter Tunfischcremeweiterlesen

Das braucht Ihr: Zucker oder bunte Zuckerperlen/-streuseln Saft oder Wasser optional: Lebensmittelfarbe     So wird’s was: Je einen Teller für den Zucker und für den Saft. Gläser zuerst mit dem oberen Glasrand in den Saft stellen, kurz abtropfen lassen und anschließend zum Trocknen in den Zucker stellen. Mit Wasser schafft Ihr transparente Zuckerränder, mit Saft farbige. Klassisch rot oder pink wird zum Beispiel Sauerkirschsaft. Ein wahres Farbspiel gelingt mit Lebensmittelfarbe. Noch bunter wird es mit Zuckerperlen/-streuseln. Merken Merken Merkenweiterlesen

für etwa 10 riesige, gefüllte Windbeutel oder viele kleine Für den Teig 500 ml Wasser, 1 Msp Salz und 100 Gramm Butter in einem großen Topf aufkochen und von der Platte nehmen. 300 Gramm Mehl und 1 TL Backpulver vermengen und im Topf unterrühren. Wieder zurück auf die Herdplatte damit. Unter ständigem Rühren erhitzen und „abbrennen“, bis der Teig ein Klumpen ist. Auskühlen lassen. Etwa 8 Eier verquirlen und unterrühren, bis der Teig fluffig ist und vom Löffel fällt. Backofen auf 220 Grad (Umluft) vorheizen und unten in den Backofen eine feuerfeste Schale mit Wasser stellen. Auf ein Backblech (mit Backpapier auslegen) kleine oder größereweiterlesen

für ein Blech   Einkaufsliste: 4 Eier 1,5 Tassen* Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 1 Tasse* Öl 1 Tasse* Fanta (oder vergleichbares) 4 Tassen* Mehl 1 Päckchen Backpulver * gemeint sind gewöhnliche Kaffeehumpen ‎   So geht’s: Eier, Zucker und Vanillezucker auf höchster Stufe schaumig schlagen. Anschließend Öl und Fanta hinzufügen. Backpulver und Mehl vermengen und das Gemisch auf mittlerer Stufe unter die Fanta-Masse rühren. Die Kohlensäure in der Fanta macht den Teig schön locker, deshalb den Teig nicht zu lange rühren. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) etwa 20 bis 25 Minuten backen.weiterlesen

Ein Feiertag jadt den nächsten im Februar: Rosenmontag, Fastnachtsdienstag, Aschermittwoch, Valentinstag und dazwischen der Geburtstag meines Mannes. Die Küche bleibt da (fast) kalt, denn wir machen Häppchen und Fingerfood! (Neben einem ausschweifenden Buffet selbstverständlich.)   Kalte Snacks: Käsige Snacks Fisch, Fleisch, Gemüs’ am Spieß (oder nicht)     Warme Snacks: Blätterteigschnecken mit (Ziegen-)Frischkäse Gefüllte Pizzabrötchen Würstchenherzen    weiterlesen

Ein Spaziergang kann beflügeln. Und als ich heute morgen mit unserem Hund so durch ein Waldstück lief, den sogenannten Zauberwald, war ich recht dankbar, dass ich immer Zettel und Stift mit mir führe. Mal schauen, wann und für wen ich die Ideen zaubere:   Aperitif: Rotkäppchens Sekt (Rotkäppchensekt mit der Blüte einer Blume)   Vorspeise: Rosenrote Tomatensuppe, serviert aus Rumpelstilzchens Kessel, mit einem Schuss Schneeweißchen (Creme fraiche) und Basilikum aus 1001 Nacht   Zwischengang: Rapunzels Salat mit Schneewittchens (entgiftetem) Apfel und Aschenputtels Haselnüsse an Dornröschens durchwachsener Dornenhecke dazu: deftige Spinnnadeln (Käse-Blätterteigstangen)   Nachspeise: Hänsels Lebkuchen aus der Hexenküche an Vanilleeis mit Himbeeren und des Froschkönigsweiterlesen

Thanksgiving? Jupp. Sehr wohl. Letztes Mal bei Beckmanns, dieses Mal auf diesem Blog. Zumindest auszugsweise. Aubergine geschichtet mit Süßkartoffel und Pastinake mit Soja-Dip an Tomatenjus mit Wasabi-Kichererbsen Tofu-Ragout mit Steckrüben und Sellerie und Rotweinsoße dazu: Polenta und Rucola Zweierlei Schokocreme mit Birne und Minze auf Keksboden mit Keksstick   Merkenweiterlesen