für ein halbes Blech   Etwa 80 Gramm Himbeergelee im Wasserbad etwas erwärmen. 0,5 Würfel frische Hefe in 150 ml lauwarmer Milch auflösen, zehn Minuten stehen lassen. 250 Gramm Mehl, 50 Gramm Zucker mit 50 Gramm Öl, 1 Prise Salz und der Hefemilch vermengen. Eine Stunde gehen lassen. Nochmals verkneten und weitere 15 Minuten ruhen lassen. Teig in der gefetteten Form verteilen, mit Wasser besprühen und nochmals kurz ruhen lassen. Himbeergelee in Reihen oder Häufchen in den Teig setzen. Für die Streusel einfach 200 Gramm Mehl, 120 Gramm Zucker und 120 Gramm Butter miteinander verkneten und Streusel auf dem Kuchen verteilen. Ofen auf 180 Gradweiterlesen

Für den Hefeteig: 400 Gramm Mehl in eine Schüssel geben und 180 ml Milch lauwarm erhitzen. 1 Päckchen Trockenhefe, 200 Gramm Rohrohrzucker, 1 Ei, 1 Prise Salz, Abrieb einer 1 Bio-Zitronenschale, 70 Gramm weiche Butter und die lauwarme Milch dazugeben und alles gut verkneten. Abgedeckt etwa eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Ein Backblech einfetten und den Hefeteig nochmal kurz durchkneten. Ausrollen auf die Größe des Backbleches und einen kleinen Rand einplanen.   Für den Belag: 800 Gramm frische Brombeeren (oder auch TK) verlesen. 5 Eier trennen. Die Eigelbe mit 500 Gramm Magerquark, 150 Gramm Creme fraiche, 1 TL Zimt, 1 Päckchenweiterlesen

Im Gemüsegarten … … gießen, gießen, gießen! … ernten, ernten, ernten! … Boden lüften, … Gurken, Tomaten, Paprika mulchen und mit Pflanzenjauche düngen, … Pflanzenjauche für Starkzehrer, … Tomaten entgeizen, … Gurkentriebe zurückschneiden, … Fenster im Gewächshaus auch nachts nicht mehr schließen, … Buschbohnen können noch bis 20. Juli gesät werden, … Endivie, Radicchio und Grünkohl pflanzen, … Möhren ernten und Löcher schließen, … Möhrenfliege bekämpfen, … Kohl mit Vlies und Netzen vor der Kohlfliege schützen, … Zuckerhut Mitte Juli aussäen, … Zuckermais düngen und hacken, … Zwiebeln können Ende Juli geerntet werden     Im Obstgarten … … Wellpappenringe bezüglich Apfelwickler kontrollieren, … abgefalleneweiterlesen

Der Vergleich zu einer Bombe kommt nicht von ungefähr – etwas zu lang gewartet, gehen die Flaschen im Kühlschrank gerne mal in die Luft. Allerdings ist der Geschmack ebenfalls bombig!   2 Liter Wasser, 6 Holunderblütendolden, 80 Gramm braunen Zucker, 50 ml stinknormaler Essig und den Saft einer Zitrone in einem großen Gefäß verrühren. 24 Stunden ruhen lassen, dann abseihen und in Flaschen füllen. Kühl aufbewahren und innerhalb einer Woche genießen. Danach gärt die Limonade.     Weitere Holunderblütenrezepte: Traditionelle Holunderküchlein Tees mit magischem Extra Blütensirup von und zu Wald und Wiese     Oder Blüten stehen lassen und auf Beeren warten: Holunder-Likör Holundersaft –weiterlesen

Springform gründlich ausbuttern und Backofen auf 200 Grad (Ober-und Unterhitze) vorheizen.   1 Kilo frische Sauerkirschen entsteinen. 250 Gramm Quark mit 450 Gramm Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 4 EL Milch, 8 EL Öl, 150 Gramm Rohrohrzucker, 2 ganzen Eiern und 1 Päckchen Vanillezucker zu einem Teig verkneten. Den Teig in der Springform auslegen, dabei den Rand nicht vergessen. Kirschen dazu und aus 80 Gramm kalter Butter, 150 Gramm Mehl, 1 Prise Salz und 150 Gramm Rohrohrzucker Streusel kneten.   Backzeit: 35-40 Minuten Merken Merken Merkenweiterlesen