Merken Merken Eigentlich sollte das Dessert etwas anders aussehen. Doch der Joghurt war zu flüssig und der Sauerkirschsaft blieb nicht in den dafür vorgesehenen „Augenhöhlen“. Also umdenken und meine Idee mit der aus dem Internet verknüpfen. Kiwi in Scheiben und Schokodrops als Pupille. Wenn ich mehr Zeit habe, probiere ich es mit Kirschsaft und Agar-Agar und bastele mir bissfeste Augen. MerkenMehr Halloween?weiterlesen

Plötzlich war mein Mann verschwunden und als er wieder auftauchte, hatte er ein vielsagendes Grinsen im Gesicht. Beim Blick auf den Hauseingang wurde es klar: Er hat ein Pentagramm gezeichnet. Nur für mich. Naja, und für die Halloweengäste. Hach, ist er nicht toll?!?! Mehr Halloween?weiterlesen

Merken Merken Herzhaften Mürbeteig zubereiten und in Tartelett-Förmchen blindbacken. Abkühlen lassen. Pesto aus dem Keller holen. Knoblauch in dünnen Scheiben hobeln, oder wem das zu heftig ist, je zwei „Scheiben“ gehobelter Nüsse nutzen. Kurz vor dem Servieren das Pesto auf die Tarteletts streichen, mit der Scheibe Nuss oder Knobi belegen und mit Balsamico-Creme ein Gesicht malen. MerkenMehr Halloween?weiterlesen

Schon gelesen? Newsletter und Beitragsübersicht für Mai 2019 Unser KAOS-Garten Gartenkalender JUNI – zwischen Wachsen und Wechseln Aussaatkalender für Juni Die Kraft des 18. Juni (im Selbstversuch) Hundertjähriger Kalender: Der Sommer im Merkur-Jahr Johanniskraut – damals und heute Aus der Hexenküche Zitronenmelissen-Honig helfen, heilen & hex hex Erste-Hilfe-Stift Spitzwegerich-Sirup: Hustensaft selbstgehext Allerlei persönliches Endlich Sommer! Mehr Juni-relevante Themen: Gesammelte Bauernregeln für Juni Johanni: Fast unbekannter Feiertag am 24. Juni Arnika-Massageöl Essbare Blüten: Schmackhaftes von der Wiese und aus dem Garten Honigmond Siebenschläfertagweiterlesen

Früher glaubte man, dass der rote Blütensaft Elfenblut sei, das Wunder vollbringen könne. Als Zauberkraut hängte man es unters Dach oder ins Fenster – zum Schutz vor Unwettern, Krankheiten, Dämonen und anderes Übel. Bereits Paracelsus wusste, dass es keine bessere Arznei für Wunden und gegen die Kräfte der Verzweiflung und der dollen Geister gibt. #johanniskraut #sonnwende #sonnenwende #mittsommer #zauberkraut Mehr Johanniskraut: Johanni: Fast unbekannter Feiertag am 24. Juni 24. Juni: Wusstet Ihr schon, dass … Erste Hilfe aus der Flasche: Johanniskrautöl („Rotöl“) Mehr Kraut: Folgt mir bei Instagram, Twitter, Pinterest und Facebook!weiterlesen

Zwar hat Unkraut auch immer eine Aufgabe im Garten, jedoch kenne ich es zu gut, das so manches Kraut dazu neigt, alles andere zu überwuchern. In unserem Garten sind dies Giersch, Löwenzahn und Quecke. Zwar auch noch etliche mehr, doch diese drei schaffen wir nicht in diesen Mengen zu verarbeiten, zu essen oder zu ignorieren. Zumindest um Giersch und Quecke einzudämmen, bin ich bereit seltsame Wege zu gehen. Und diese haben nichts mit Chemie zu tun, nur mit ehrlicher Handarbeit: Es heißt in einer alten Gärtner-Weisheit, dass Unkraut, welches am 18. Juni bis zur Mittagsstunde (13 Uhr, Sommerzeit) entfernt wird, auch niemals wiederkommt.Und wie warweiterlesen

Schon gelesen? Newsletter und Beitragsübersicht für April 2019 Unser KAOS-Garten Aussaatkalender Mai Gartenkalender Mai Aus der Hexenküche Rhabarber-Eis mal 2 Rhabarber-Strudel-Teilchen Ob Omas Rhabarber-Vanille-Streuselkuchen oder nur Rhabarber-Crumble Rhabarber-Chutney Rhabarbermuffins mit Zuckerguss Rhabarbersirup mit Minze Erdbeerzucker Tomatensalz mit Oregano Anregende Würze: Gundermann-Salz Sirup vom Colakraut (Eberraute) Einen Gruß vom Kaffeetisch Kreatives Schnappschuss aus dem Garten: Hauswurzdeko auf dem Tisch Mehr Mai-relevante Themen: Gesammelte Bauernregeln für Mai Blumenmond Harzig-zarte Maiwipfel: Fichtenspitzenhonig Löwenzahnhonigweiterlesen