Ganz einfach junge, hellgrüne Birkenblätter entstielen und gründlich durchtrocknen lassen. Rascheln die getrockneten Blätter wie Laub, werden sie zuerst mit der Hand grob zerkrümelt und schließlich fein gemörsert. Das Pulver ist ein perfekter Salzersatz und ist dazu noch sehr natriumarm.   Merken Merkenweiterlesen

Warum chemische Farben zum Ostereierfärben kaufen, wenn man das auch mit natürlichen Zutaten schafft? Manche Farben bekommt man im Supermarkt oder in gut sortierten Apotheken.     Du brauchst: Blauholz: violett bis schwarz / erdig-braun 2 Gramm Blauholz in 300 ml Wasser einweichen und für eine halbe Stunde ziehen lassen. Dann zehn Minuten lang aufkochen. Werden die Eier mitgekocht, werden sie beinahe schwarz. Fügt man Essig dem Farbsud hinzu, dann werden die Eier erdbraun.   Gelbholz: gelb 25 Gramm Gelbholz für eine halbe Stunde in 300 ml Wasser einweichen und dann zehn Minuten köcheln lassen.   Heidelbeeren: graublau 10 Gramm zerdrückte Heidelbeeren mit 300 mlweiterlesen

Das wird benötigt: gekaufte oder selbstgemachte Hohlkörper 400 Gramm weiße Schokolade oder Kuvertüre 50 Gramm Butter 40 Gramm Sahne 175 Gramm aufgetaute TK-Erdbeeren ‏   ‏ So geht’s: Beeren pürieren und durch einen Sieb streichen, um Haut und Kerne zu entfernen. Püree über dem Wasserbad erhitzen, Butter und Sahne darin verrühren. Weiße Schokolade dazugeben und vorsichtig erwärmen (nicht über 35 Grad), bis sie sich komplett gelöst hat. Wasser nicht kochen lassen! Masse abkühlen lassen auf 28 bis 30 Grad. Anschließend etwa 30 Minuten im Kühlschrank kühlen. Erdbeermasse in die Pralinenkörper füllen, diese verschließen und nochmals für eine Stunde kaltstellen.   Im Kühlschrank halten sie mindestensweiterlesen

Foto: www.KreativeKaos.de

Das braucht Ihr: 500 Gramm Hackfleisch Knobipaste 1 Ei 50 Gramm Parmesan Kräuter Salz und Pfeffer Muskat ‎ Für die Deko: Frühlingszwiebeln und Paprika Ketchup und Senf ‎ ‎ So wird’s was: Alle Zutaten vermengen und mundgerechte Bällchen formen. In einer Pfanne mit etwas Öl durchbraten und auf einem Küchenpapier kalt werden lassen. Auf Zahnstocher oder Schaschlikspieße piksen und mit Ringen von Frühlingszwiebeln und Schnitzen der Paprika ein Gesicht formen. Wer rohe Zwiebeln und Paprika nicht mag, kann auch mit Ketchup oder Senf das Gesicht malen.weiterlesen

Foto: www.KreativeKaos.de

Wer hat eigentlich behauptet, dass Hexen grünhäutig sind? Das braucht Ihr: Wiener aus dem Glas Paprika Ketchup ‎ ‎ So wird’s was: Wiener halbieren und mit einem scharfen Messer drei Einkerbungen in der Fingerbeuge schneiden. Vorne die Fingernagelfurche einschneiden. Die Schale einer Paprika in spitzwinklige Dreiecke schneiden und in die Furche einführen. Anrichten mit Blut … ähhh Ketchup natürlich. Mein Tipp: Um die Wurstfinger faltig zu bekommen, hilft ein Wasserbad oder ein Besuch in der Mikrowelle.weiterlesen