Tausche Butter gegen Quark oder Mus! Denn bei Hefe- oder Rührteigen lassen sich Margarine und Butter zur Hälfte durch fettarmen Quark oder auch Apfel- oder Pflaumenmus ersetzen. Durch den Einsatz von süßem Mus darf auch der Zucker reduziert werden. Auch beim Ei lässt sich Fett sparen. Wenn fünf Volleier gebraucht werden, kann man getrost zwei Eigelbe weglassen. Tausche Ei gegen Obst! Eier lassen sich vereinzelt durch Fruchtmus oder eine zermatschte Banane ersetzen. Sind mehrere Eier für den Teig vorgesehen, kann man ein oder zwei durch jeweils 3 EL Mus ersetzen. Tausche Sahne gegen Kondensmilch! Ohne Geschmacksverlust können mit Sahne angereichte Kuchenteige mit Kondensmilch angerührt werden.weiterlesen

Ob pur zum Naschen, zum Backen oder als Geschenk gespickt mit Leckereien wie Nüssen, Gewürzen, Trockenfrüchten und, und, und. Übrigens: Mit Süßungsmittel sind die veganen gemeint, wie Kokosblütenzucker, Ahornsirup oder Agavendicksaft. Die Mengenangabe passt nicht zu Stevia, da müsst ihr Euch an den perfekten Geschmack herantasten.   25 Gramm Kakaobutter, 25 Gramm Kokosnussmus, 20 Gramm Süßungsmittel, 20 Gramm Kakaopulver oder 25 Gramm Kokosöl, 25 Gramm Kokosmus, 20 Gramm Süßungsmittel, 20 Gramm Kakaopulver   Alle Zutaten im Wasserbad schmelzen. Ganz wichtig: Mit Thermometer arbeiten, denn die Schokoladenmasse darf niemals wärmer als 42 Grad werden. Zutaten solange gründlich verrühren, bis sich alles zu einer cremigen Masse verbundenweiterlesen

1 Bio-Apfel raspeln und die Raspeln und alles andere davon auch in 200 ml Sonnenblumenöl mit 3 TL Gewürzmischung erwärmen. Nicht kochen! Etwas abkühlen lassen und abseihen. 30 ml Sesamöl dazugeben. Alles zusammen abwiegen und ein Zehntel der Menge an Bienenwachs einplanen. Also, auf 100 Gramm Apfel/Öl-Menge kommen etwa 10 Gramm Bienenwachs. Diesen im Wasserbad schmelzen. Mit dem Pürierstab beide Substanzen zusammenrühren, bis sie perfekt emulgiert sind. Ihr müsst Euch langsam an die perfekte Mischung herantasten, je nach dem, ob es Balsam oder Lippenpflegestift werden soll. Das geht ganz einfach, wie bei einer Gelierprobe. Einfach etwas der Menge auf einen Teller tropfen lassen und probeschmieren.weiterlesen

50 Gramm Zucker, 100 Gramm Kokosraspeln, 250 Gramm Kokosmus, 0,5 TL Salz, 1 TL Natron, Mark einer halben Vanilleschote und 1 Ei vermengen und mit einem Teelöffel gleichmäßige Portionen abnehmen. Mit der Hand daraus Kugeln formen und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen, doch ausreichend Abstand lassen. Die Kugeln zu Halbkugeln drücken. Bei 160 Grad Umluft für etwa 8 Minuten backen.weiterlesen

Yeah, mein diesjähriger Adventskalender fängt gleich mit kreativer, aber einfacher Bastelarbeit an: Ein Schneesturm am Band. Perfekt als Fensterdeko oder aber einfach an der Esszimmerlampe. Dafür werden nur ein sehr dünner Faden, egal ob Nylon oder Baumwolle, und Wattebäusche. Die handelsüblichen Wattebäusche teile ich, damit die Schneeflocken schön filigran sind. Mit dem Faden den Bausch mittig bündeln und händisch wieder etwas auseinander zuppeln. Je mehr Schneebälle ihr macht, desto besser sieht es aus.   ;o)  weiterlesen

Willkommen zum Adventskalender 2018 Weihnachtsdeko: Schnee am Band Salty Coconut Cookies Weihnachtliche Lippenpflege Schokolade selber machen Fettspartipps beim Plätzchen backen Paradiesäpfel Macarons mit Matcha Weihnachtspunsch Pfefferkuchenmännchen Orangeat und Zitronat selber machen Weihnachts-Fudge Weihnachtsbaum-Pizza Reste verwerten Virgin Christmas-Sunrise Jello-Zitronen Bratapfel-Tiramisu Alpenbrot Last-Minute-Geschenke Lebkuchenhaus 2018 Winter in der Karaffe Stollenkonfekt Mürbe Zitronenplätzchen Schneeball-Cocktail Bratäpfel mit Wein   Bitte habt Verständnis dafür, dass die Links teilweise erst nach und nach zum Ziel führen. Jeden Tag ein Beitrag. Gelegentlich führen die Links auch zu bestehenden Archivbeiträgen.weiterlesen

200 Gramm Butterkekse zerbröseln und mit 100 Gramm flüssiger Butter vermengen. Auf den mit Backpapier ausgelegten Boden einer gefetteten Springform verteilen. Kalt stellen. 700 Gramm Frischkäse, 150 Gramm Zucker, abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone und 4 Eier nacheinander verrühren. 200 ml Sahne mit 2 EL gut gehäufte Vanillepuddingpulver steif schlagen und unterheben. Creme auf den Keksboden geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft für 45 Minuten backen. Danach aus dem Ofen nehmen und eine Viertelstunde abkühlen lassen. Ofen nicht ausschalten. 200 ml Saure Sahne mit 30 Gramm Puderzucker verrühren und auf dem noch warmen Kuchen verteilen. Kuchen für weitere 10 Minutenweiterlesen

Rezepte: Rosenernte – was nun? Rosenlimonade Rosenwasser Apfelrosen Rosenbutter Rosenzucker Rosensirup Rosengelee (mit und ohne Prosecco) Blütensirup von und zu Wald und Wiese Für Salat, Dessert und Gebäck: Blüten kandieren   Rosige Pflege: Pflanzenwasser – wie, welche und wofür Meine Pflegeöle – selbstgehext und für gut befunden!   Hexenkram: Kräuterduft fürs ganze Haus Was Kräuter bedeuten, wofür sie stehen …weiterlesen

Gesammelt werden die Blütenblätter von unbehandelten Duftrosen. Die weißen Stellen der Blattansätze müssen entfernt werden, sonst wird das Rosenwasser bitter und unnütz für den Einsatz in Lebensmitteln. Blütenblätter mit kochendem Wasser übergießen.   Gebraucht werden: 3 Teile Rosenblätter und 4 Teile kochendes Wasser Der Aufguss muss nun 12 Stunden durchziehen, dann wird er abgeseiht. Er muss nun erneut kurz aufgekocht werden. Erneut die gleiche Menge Rosenblätter hinzugeben und weitere 12 Stunden ziehen lassen. Wieder abfiltern. Je nach gewünschter Geschmacksintensität den Vorgang nochmals wiederholen. Abkühlen lassen und in eine dunkle Flasche gefüllen. Vor dem Gebrauch den Grad der Bitterheit testen. Und bald aufbrauchen.     Wennweiterlesen

für etwa 10 riesige, gefüllte Windbeutel oder viele kleine Für den Teig 500 ml Wasser, 1 Msp Salz und 100 Gramm Butter in einem großen Topf aufkochen und von der Platte nehmen. 300 Gramm Mehl und 1 TL Backpulver vermengen und im Topf unterrühren. Wieder zurück auf die Herdplatte damit. Unter ständigem Rühren erhitzen und „abbrennen“, bis der Teig ein Klumpen ist. Auskühlen lassen. Etwa 8 Eier verquirlen und unterrühren, bis der Teig fluffig ist und vom Löffel fällt. Backofen auf 220 Grad (Umluft) vorheizen und unten in den Backofen eine feuerfeste Schale mit Wasser stellen. Auf ein Backblech (mit Backpapier auslegen) kleine oder größereweiterlesen