Der Lenz ist da, zumindest kalendarisch! Endlich sprießen und blühen wieder Frühlingsblumen wie Narzissen, Tulpen, Primel, Waldmeister, Schlüsselblume. Der Garten wird wieder bunt! Da mein Waldmeister dabei gerne etwas ausartet, habe ich ihn bereits jetzt, wo er noch ganz klein ist, geerntet und eingelegt.

Waldmeisterzucker ist der perfekte Beigeschmack für Kuchen und Gebäck, für Getränke oder auch auf süße Breigerichte.

 

So geht’s:
  • 100 Gramm Zucker
  • 20 Stängel Waldmeister

 

Waldmeister entweder für 24 Stunden antrocknen lassen oder bei 40 Grad Umluft für 90 Minuten in den Backofen (Tür dabei einen Spalt breit offen lassen, damit Feuchtigkeit abziehen kann). Dann müsste der Waldmeister knistern vor Trockenheit.

Waldmeister mit dem Zucker in eine Küchenmaschine geben und durchhäckseln. Eine Woche ziehen lassen.

Waldmeisterzucker hält sich beinahe ewig!

Merken

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!