250 Gramm weiche Butter 120 Gramm Rohrohrzucker 2 TL Vanillezucker 1 Prise Salz 1,5 EL Milch 350 Gramm Mehl‏ Marmelade   Weiche Butter rühren, bis sich „Spitzen“ bilden. Zucker, Vanillezucker, Milch und Salz dazugeben, wieder rühren. Mehl dazusieben, erneut verrühren, zu einem Teig zusammenfügen. Für die Torteletts-Förmchen, die ich heute nutze, eignet es sich, den Teig in zwei Rollen von etwa fünf Zentimeter Durchmesser zu formen. Diese in Klarsichtfolie wickeln und mindestens eine Stunde kühl stellen oder 20 bis 30 Minuten tiefkühlen. So lässt er sich später leichter formen. Ausrollen, ausstechen, nochmals für 15 Minuten kühl stellen. Bei 160 Grad (Umluft) etwa 10 Minuten backen.weiterlesen

150 Gramm Butter 175 Gramm Rohrohrzucker 0,5 TL Zimt 1 gemahlene Nelke 1 gemahlenes Piment 1 Messerspitze gemahlenen Koriander 2 Messerspitzen gemahlenen Kardamom 1 Prise Muskat 2 Messerspitzen gemahlenen Sternanis abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone abgeriebene Schale einer unbehandelten Orange 3 Eier 200 Gramm Mehl 1 Päckchen Schokoladenpuddingpulver 0,5 Päckchen Backpulver 1 Prise Salz 100 Gramm Zartbitterschokolade 75 ml Orangensaft 3 Tropfen Bittermandelöl 4 EL Orangensaft 200 Gramm Puderzucker geschälte Mandeln     Alles vermengen und im vorgeheizten Ofen (200 Grad Ober-/Unterhitze, 180 Grad Umluft) für 25 Minuten backen. Aus Orangensaft und Puderzucker eine Glasur zaubern. Kuchen herausholen und noch warm glasieren. Mit Mandeln besetzen.weiterlesen

200 Gramm Haselnüsse, gemahlen 200 Gramm Haselnüsse, gehackt 100 Gramm Honig 80 Gramm Rohrohrzucker 200 Gramm Butter 600 Gramm Mehl 4 TL Backpulver 1 Messerspitze Salz 4 Eier 1 EL Zimt 1 gemahlene Nelke 1 gemahlenes Piment 1 Messerspitze gemahlenen Koriander 2 Messerspitzen gemahlenen Kardamom 1 Prise Muskat 2 Messerspitzen gemahlenen Sternanis Milch zum Bestreichen optional: Oblaten optional: Kuvertüre     Gehackte Haselnüsse in einer Pfanne rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen. Honig und Zucker erhitzen bis der Zucker gelöst ist. Butter und Gewürze hineinmengen. Masse auskühlen lassen. Alle Zutaten gut miteinander verkneten und den Lebkuchenteig für einige Stunden kalt stellen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollenweiterlesen

Das braucht Ihr: 100 Gramm Vollmilch-Schokolade 100 Gramm Zartbitter-Schokolade 120 Gramm Marzipan 200 Gramm Amarettini-Kekse 4 EL starken Kaffee oder Espresso, wahlweise auch Kirschsaft etwas Puderzucker ‏   ‎ So wird’s gut: Schokoladen über dem Wasserbad schmelzen. Marzipan in kleine Stücke raspeln und mit der Schokolade verrühren. Den Espresso ebenfalls unterrühren. Die Amarettini zu kleinen Krümeln und Stücken zerschlagen. Die Amarettinibrösel schnell unter die Schokoladenmasse heben. Mundgerechte Kugeln formen und im Puderzucker wälzen. Merkenweiterlesen

Rezept für etwa 32 Röllchen   125 Gramm weicher Frischkäse 60 Gramm Rohrohrzucker 0,25 TL Vanille-Extrakt 100 Gramm weiche Butter 0,25 TL Salz 125 Gramm Mehl 1 EL Zimt etwas Johannisbeermarmelade etwas flüssige Butter Puderzucker Zartbitterkuvertüre     Frischkäse mit 30 Gramm Rohrohrzucker und Vanille-Extrakt in eine Schüssel geben und cremig aufschlagen. Butter und Salz hinzufügen und gut einarbeiten. Mehl nach und nach untermischen. Masse zu einem glatten Teig verkneten, in zwei gleichgroße Stücke teilen und jeweils in Frischhaltefolie wickeln. Für eine Stunde kalt stellen. Restlichen Zucker und Zimt vermischen. Eine Teigladung aus dem Kühlschrank nehmen, halbieren und auf einer bemehlten Unterlage sehr dünn (etwaweiterlesen

750 Gramm Honig 400 Gramm Butter 500 Gramm Rohrohrzucker 280 Gramm gemahlene Mandeln etwa 1 Kilo Mehl 1,5 EL Zimt 2,5 EL Lebkuchengewürz Schale von zwei Zitronen 3 EL Kakao 3 Eier 1,5 EL Pottasche 5 EL Rum  1 Kilo Puderzucker 4 Eiweiß Süßigkeiten nach Belieben, z.B. Schokolinsen, Fruchtgummis, Marzipanfiguren, Plätzchen, Butterkekse, Kokosflocken als Schnee     Der Teig wird am Vortag vorbereiten. Butter, Honig und Zucker unter Rühren in einem Topf erhitzen, bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat. Abkühlen lassen. Die Mandeln mit dem Mehl, den Gewürzen, der Zitronenschale, dem Kakao und den Eier verkneten. Pottasche in Rum auflösen und mit dem Teigweiterlesen

ergibt zwei normalgroße Stollen   850 Gramm Mehl 2 Päckchen Backpulver 500 Gramm Quark 250 Gramm Zucker 3 Eier 400 Gramm weiche Butter 200 Gramm gemahlene Mandeln 400 Gramm gehackte Mandeln 400 Gramm Rosinen (in 100 ml Orangensaft eingeweicht) 100 Gramm Orangeat (ohne Zucker) 100 Gramm Zitronat (ohne Zucker) 6 getrocknete Feigen oder Aprikosen Schale von zwei Zitronen oder zwei Orangen 1 gestrichener EL Zimt 1 Messerspitze Nelkenpulver 1 Messerspitze Muskat 2×200 Gramm Marzipan 200 Gramm Butterschmalz 200 Gramm Puderzucker       Alle Zutaten, außer Marzipan, Butterschmalz und Puderzucker, zusammenkneten. Wenn der Teig sich noch nicht formen lässt und noch klebt, knetet noch etwasweiterlesen

Heute ist weltweit der Back-Kekse-Tag. Anlass genug, Cookies zu backen. Diesmal ganz weihnachtlich.   Das kommt rein: 280 Gramm Mehl 250 Gramm Butter 150 Gramm Rohrohrzucker 70 Gramm weißen Zucker 10 Gramm Vanillezucker 2 TL Lebkuchengewürz 2 Eier 1 TL Natron 0,5 TL Salz 200 Gramm grob gehackte Schokolade oder auch Nüsse ‏     ‎ So wird’s was: Butter mit allen Zuckersorten und dem Salz schaumig rühren. Anschließend erst die Eier, dann Mehl und Backpulver und schließlich die gehackte Schokolade unterrühren. Den Teig abgedeckt mindestens eine Stunde kalt stellen. Danach den Teig zu walnussgroßen Kugeln formen und mit großen Abständen auf Backbleche platzieren. Beiweiterlesen

Mehr braucht’s nicht: 3 Eiweiß 180 Gramm Zucker 1 TL Vanille 220 Gramm gemahlene Haselnusskerne einige Haselnusskerne   ‏   ‎ So geht’s: Eiweiß schnittfest schlagen und die Zucker einrieseln lassen. Die Masse solange weiterschlagen, bis sich „Spitzchen“ ziehen. Gemahlene Haselnüsse unterheben. Aus dem Teig kleine Bällchen formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und mittig jeweils einen Haselnusskern darauf setzen und andrücken. Im Backofen bei 170 Grad (bzw. 150 Grad Umluft) für 15 bis 20 Minuten backen.weiterlesen

  Das wird benötigt: 100 Gramm Orangeat 2 Tropfen Bittermandelöl 200 Gramm Mandelblättchen 100 ml Sahne 30 Gramm Butter 75 Gramm Zucker 1 EL Vanillezucker 2 EL Honig 2 EL Mehl Abrieb einer Bio-Orange ‏     ‏ So funktioniert’s: Das Orangeat sehr fein hacken und Bittermandelaroma damit verrühren. Die Sahne gemeinsam mit der Butter, dem Zucker, Vanillezucker, Bittermandel und dem Honig in einen Topf geben und kurz und vorsichtig aufkochen bis Lösung goldbraun ist. Orangeat, Orangenschale und Mandelplättchen hinzufügen, das Mehl dazu sieben und alles gut miteinander vermengen. Mit zwei Teelöffeln und etwas Geschick kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Imweiterlesen