50 Gramm Mohn mahlen und mit etwa 10 ml Milch und 10 Gramm Zucker verrühren. 10 Gramm Butter in einem kleinen Topf schmelzen und Mohnmischung dazugeben. Zwei Minuten unter Rühren erhitzen, danach vom Herd ziehen und mit Deckel mindestens 15 Minuten quellen lassen. 150 Gramm weiße Schokolade oder Kuvertüre klein hacken und im Wasserbad mit 2 EL Kokosöl oder Butter und 2 EL Sahne Mohnback und geschmolzene Schokomasse vermengen und für etwa eine Stunde kalt stellen. Nun müsste die Masse sich noch gut mit den Händen zu mundgerechten Bällchen formen lassen. Oder ihr befüllt damit Silikonformen. Nochmals kaltstellen.   Übrigens: Mit dem ersten Arbeitsschritt habtweiterlesen

Das wird benötigt: ‏200 Gramm gemahlene Walnüsse 100 Gramm weiche Butter 100 ml Eierlikör 200 Gramm weiße Kuvertüre   So geht’s: Nussmehl, Butter und Eierlikör verrühren, in Pralinenform füllen und für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Währenddessen Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Pralinenrohlinge aus der Form stürzen und zügig mit der warmen Kuvertüre übergießen. Wieder kaltstellen. Fertig.   Merken Merken Merkenweiterlesen

Das braucht Ihr: 100 Gramm Vollmilch-Schokolade 100 Gramm Zartbitter-Schokolade 120 Gramm Marzipan 200 Gramm Amarettini-Kekse 4 EL starken Kaffee oder Espresso, wahlweise auch Kirschsaft etwas Puderzucker ‏   ‎ So wird’s gut: Schokoladen über dem Wasserbad schmelzen. Marzipan in kleine Stücke raspeln und mit der Schokolade verrühren. Den Espresso ebenfalls unterrühren. Die Amarettini zu kleinen Krümeln und Stücken zerschlagen. Die Amarettinibrösel schnell unter die Schokoladenmasse heben. Mundgerechte Kugeln formen und im Puderzucker wälzen. Merkenweiterlesen

Das kommt rein: 120 Gramm Löffelbiskuit 200 Gramm weiße Schokolade oder Kuvertüre 50 Gramm weiche Butter 70 ml Saft (wie Cranberry, Orange, Heidelbeer, Kirsche etc.) Puderzucker ‎   ‏   So wird’s was: Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Währenddessen die Löffelbiskuits fein zerkleinern und, wenn die Schokolade flüssig ist, die Krümel, die Butter und den Saft unterheben und vermengen. Für etwa 1,5 Stunden kalt stellen. Masse mundgerechten Kugeln formen, diese im Zucker rollen und nochmals kurz mit der Hand rollen, um Zucker zu festigen. ‏   Mein Tipp: Anstelle des Saftes funktioniert es auch mit 30 ml Sirup (z.B. Holunder, Waldmeister, Himbeere) und 40 mlweiterlesen

Das wird benötigt: gekaufte oder selbstgemachte Hohlkörper 400 Gramm weiße Schokolade oder Kuvertüre 50 Gramm Butter 40 Gramm Sahne 175 Gramm aufgetaute TK-Erdbeeren ‏   ‏ So geht’s: Beeren pürieren und durch einen Sieb streichen, um Haut und Kerne zu entfernen. Püree über dem Wasserbad erhitzen, Butter und Sahne darin verrühren. Weiße Schokolade dazugeben und vorsichtig erwärmen (nicht über 35 Grad), bis sie sich komplett gelöst hat. Wasser nicht kochen lassen! Masse abkühlen lassen auf 28 bis 30 Grad. Anschließend etwa 30 Minuten im Kühlschrank kühlen. Erdbeermasse in die Pralinenkörper füllen, diese verschließen und nochmals für eine Stunde kaltstellen.   Im Kühlschrank halten sie mindestensweiterlesen

Das ist drin: 100 Gramm weiße Schokolade 100 Gramm Vollmilchschokolade 40 Gramm weiche Butter 125 Gramm Creme Fraiche 20 Stück Löffelbiskuit (oder 200 Gramm Kuchenreste) 40 Gramm Puderzucker 75 ml Baileys Irish Cream Schokostreusel oder Kakaopulver (zur Verzierung) ‎ ‎ So wird’s was: Schokolade und Butter im Wasserbad erweichen und eine Weile auf Körpertemperatur auskühlen lassen. Mit Baileys, dem Puderzucker und Creme Fraiche gut verrühren. Löffelbiskuits zerbröseln und unterheben. Etwa eine Stunde im Gefrierfach kalt stellen. Härte der Masse kontrollieren. Die Masse mit den Händen zu mundgerechten Kugeln formen und nach Belieben in Kakaopulver oder Schokostreusel wälzen. Merkenweiterlesen