Sommer in Flaschen: Lavendelsirup

Das braucht Ihr:

  • 1 Kilo Rohrohrzucker
  • 1 Liter Wasser
  • 2 Bio-Zitronen
  • 60 Gramm Lavendelblüten

So geht’s ganz einfach:

Lavendelblüten vom Stiel entfernen und kurz unter leicht warmem Wasser abbrausen. Eine Zitrone in Stücke schneiden, die andere ausdrücken und Saft auffangen. Alles zusammen in ein großes und verschließbares Glas mit weiter Öffnung. Wasser aufkochen und darüber gießen. Abdecken (mit Geschirrtuch) und, wenn abgekühlt, gut verschließen. Maximal 48 Stunden ziehen lassen. Nicht länger da es sonst bitter wird.
Durch ein Sieb abgießen und die Flüssigkeit mit dem Zucker in einem großen Topf aufkochen. Der Zucker muss sich komplett auflösen. Der Sirup sollte nun dickflüssig werden.
Sirup sofort in gereinigte Flaschen füllen und verschließen. Kalt oder gekühlt ist er einige Monate lang genießbar.


Mein Tipp:
Eine Spritzer Zitrone ins Wasser und ein Schuss Sirup. Oder aber zu Sekt – ein etwas anderer Genuss.

5 Kommentare


  1. super rezept! muss ich bald probieren 🙂 muss ich da irgendwas beachten beim Sammeln der Blüten?

    1. Author

      Hmmm … kurz überlegen. Beachten musst du eigentlich nur, dass die Pflanzen und Blüten unbehandelt sind. Oder meinst du etwas anderes?

      1. das auch, aber dachte es kommt vielleicht auch darauf an, ob sie noch schön kräftig lila sind oder schon am verblühen?

        1. Author

          Sorry, musste erstmal unsere heutige Pilzjagd vollenden.
          Zu deiner Frage: Ich meine gelesen zu haben, dass Lavendel, kurz bevor er verblüht ist, den höchsten Gehalt an Ätherischen Ölen hat.
          Doch auch die Sorte spielt dabei eine Rolle.
          Doch lass dich nicht verunsichern, ich habe bereits vor Wochen geerntet und habe keine besonders intensive Sorte – schmecken tut’s trotzdem 😉

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!