Quitten-Marathon (-gelee, -brot, -schalen, -kerne)

Dauer: etwa 7 Stunden2015-10-05 13.49.02

Zutaten:
• 20 kg Quitten
(ergibt etwa 10 Liter Gelee und drei Blech Quittenbrot)
• Saft von 4 Zitronen
• Gelierzucker
• Vanille
• wahlweise auch Ingwer, Zimt, Orangensaft, Cognac oder Anis

Quitten sind fast vergessene Alleskönner. Unser gerade mal 1 Meter 50 kleiner Quittenbaum übernimmt sich jedes Jahr. Die Ernte Mitte Oktober betrug auch in diesem Jahr etwa fünfzig Kilogramm feinste Früchte.
Einen Teil verschenkt und der andere Teil wird zu Gelee, Brot, Tee, Likör, Tiefkühlwaren (für Notfälle oder einfach Füllungen und Kuchen) und Medizin.

Bereit? Dann los!

Flaum von Quitten mit trockenem Tuch abreiben. Große Töpfe mit Wasser und Zitronensaft füllen. Quitten achteln (Schalen und das Kerngehäuse werden mit verwendet) und Töpfe nur halbvoll füllen, da Früchte aufquellen.

Quitten in dem Zitronenwasser etwa 50 Minuten weich köcheln. Danach über einem feinen Haarsieb oder einem Tuch ausdrücken. Saft retten.


Quittengelee
Den Saft genau abmessen und mit der gleichen Menge Gelierzucker in großen Töpfen bei großer Hitze aufkochen lassen. Gelee etwa vier Minuten kochen lassen.
Nach Wunsch würzen. Und abfüllen.

Auf manchen Gelierzuckerpackungen steht, dass der Saft erst erkalten muss. Wir haben beide Varianten ausprobiert – es ist scheißegal. Macht wie ihr wollt.



Quittenbrot2015-04-02 10.59.16
Aus den im Sieb bzw. Tuch verbliebenen Früchten wird nun das Quittenbrot hergestellt. Kerne raussortieren. Den Rest kleinmatschen. Menge für Quittenbrot abtrennen und restliches Mus einfrieren (z.B. für Kuchen) oder aber nächsten Schritt ausführen und Quittenmus einkochen.
Masse abwiegen und mit gleicher Menge Gelierzucker für halbe Stunde kochen. In der Zeit gewünschte Anzahl Bleche mit Backpapier vorbereiten. Die dicke Paste auf dem Blech etwa 1,5 Zentimeter hoch aufstreichen und entweder zwei bis drei Tage in einem warmen Raum trocknen lassen, oder bei halb geöffneter Backofentür bei 100 Grad vier Stunden dörren lassen.

Das Quittenbrot in kleine Würfel oder Rauten schneiden, oder mit Ausstechformen ausstechen. Die Würfel entweder in Hagelzucker, Kokosflocken oder gemahlenen Mandeln etwas wälzen.

Quittenbrot kann man portionsweise gut einfrieren.



Getrocknete Quittenschalen und -kerne
Als Süßigkeit (kandiert) oder kleingehackt als Tee oder für Seife.
Für ganz Eilige: Im Ofen trocknen. 4-5 Stunden, 40 Grad, Umluft. Auch die Kerne können getrocknet und später gelutscht werden – als Hausmittel gegen Halsschmerzen.

10 Kommentare




  1. Tolle Tipps – habe Quitten geschenkt bekommen und bin fleißig auf der Suche nach Rezepten! Danke!






Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!