Selbstgemachte Suppenwürfel vom Blech

Das kann und muss rein:12 (3)

  • Karotten
  • Lauch
  • Sellerie
  • Pastinaken
  • Petersilienwurzel
  • Zwiebeln
  • Knoblauchzehen
  • Petersilie
  • Liebstöckl
  • Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer


So klappt’s:

Gemüse und Kräuter ohne Wasserzugabe säubern und alle Zutaten zu einem Gemüsebrei kleinmüllern.
Bleche mit Backpapier auslegen und Masse darauf streichen. Das geht am besten mit einem Tortenheber.
Bei maximal 50 Grad für etwa 10 bis 12 Stunden trocknen. Backofentür dabei leicht geöffnet lassen.
Da sich die Würzplatte nicht so leicht wenden lässt, nehme ich dafür ein zweites Blech zur Hand, lege es oben auf und wende so. Sollte all das nicht klappen, steche ich mit einem Holzspieß kleine Löcher in die Masse.

Bevor die Platte komplett durchgetrocknet ist, die Masse in Würfel schneiden und weiter trocknen lassen.
Auskühlen lassen. Die Würfel sind in einem dunklen Glas sehr lange haltbar.

Die Würfelreste können zu Pulver gemüllert werden und ebenso in einem dunklen Glas auf ihre Verwertung warten.

Merken

Merken

6 Kommentare




Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!