Rote-Rüben-Suppe

  • 3 rote Rüben
  • 200 ml Wasser zum Weichkochen
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl (oder jedes andere Pflanzenöl)
  • 750 ml Wasser
  • 1 EL Gemüsebrühe oder 1 selbstgemachter Suppenwürfel
  • 1 TL Salz
  • 0,5 TL Zucker
  • etwas Pfeffer
  • Creme fraiche

Ganz wichtig bevor es los geht: Zieht Euch Einmalhandschuhe an! Wer einmal mit Roter Bete gearbeitet hat, ist von ihrer Färbekraft überzeugt. ;o)

Rote Rüben säubern und für etwa eine Stunde (oder weniger) weich kochen. Anschließend sofort schälen. Eine Knolle wird grob geraspelt, die anderen in Stücke und/oder Scheiben geschnitten.

Zwiebel klein schneiden und im Öl anbraten. Rübenstücke und/oder Scheiben hinzugeben und zusammen kurz und kräftig dünsten. Mit dem Wasser (oder, je nach Geschmack, mit einem Teil des Wassers) ablöschen. Abschmecken und für weitere zehn Minuten durchköcheln lassen. Mit dem Pürierstab fein zermatschen, die geraspelte Rote Bete unterrühren und nochmals aufkochen.

Mit einem Klecks Creme fraiche anrichten.

 

vegetables-1264210_1280

Merken

Merken

4 Kommentare

  1. Lecker ! So in etwa mache ich das auch. Ich schneide die rote Bete vor dem Kochen in 2x2cm große Stücken, ähnlich wie beim Kürbis. Dann muss ich sie nur ca. 20Minuten kochen, bis die Stücken durchgekocht sind. Danach wird püriert. Alles andere ist so wie bei Dir.
    LG Annette

    1. Author

      Hey Annette,
      ich hatte irgendwo gelesen, dass das Kochwasser der Roten Bete sogar lieber weggeschüttet werden sollte. Also quasi Bete blanchieren, Wasser beseitigen und neues Wasser nehmen. Oje.
      Eigentlich sollte man sie vor dem Kochen gar nicht schneiden, zumindest nicht oben den Blattansatz, da sie sonst ausbluten und trocken werden. So sagt man.
      Aber ich muss gestehen, eine Stunde kochen ist mir zu lange gewesen, die waren schon stark verkocht. Beim nächsten Mal mache ich es wie du (und schreibe jetzt hier im Beitrag eine kleine Änderung).

      Danke dir!

      1. Da ich ja in erster Linie die Gärtnerin bin und erst in zweiter Instanz Hobby- Köchin, bin ich gespannt, ob uns ein gelernter Koch sagen kann, wie es am besten geht. Beste Grüße von Annette

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!