55 Gramm gemahlene Mandeln, 100 Gramm Puderzucker und etwa 0,75 TL Matcha Pulver vermengen und gründlich miteinander versieben. 45 Gramm Eiweiß (unbedingt abmessen) mit 1 Prise Salz und 5 Gramm weißem Zucker verquirlen und sehr steif schlagen.

Pulvermasse vorsichtig nach und nach unterheben. Masse in einen Spritzbeutel füllen. Mit Hilfe der runden Beutelspitze (Tülle) gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech kleine „Häufchen“ setzen. Anschließend das Blech vorsichtig aufklopfen, sodass mögliche Luftbläschen heraus treten. Das Blech etwa 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Ofen auf 140 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Für etwa 12 bis 15 Minuten backen und anschließend komplett auskühlen lassen.

Für die Ganache 100 Gramm Weiße Kuvertüre fein hacken und im Wasserbad bei maximal 40 Grad verflüssigen. Mit 50 Gramm Sahne und dem Mark einer halben Vanilleschote vermengen.

 

Matcha-Macarons. Ich muss noch etwas üben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.