ideal zur Resteverarbeitung   350 Gramm klein geschnittenes, gekochtes Gemüse in eine Schüssel geben und mit einem Kartoffelstampfer fein zerdrücken. Ebenso 250 Gramm gekochten Reis. 60 Gramm gemahlene  Mandeln, 60 Gramm geriebenen Parmesan, 2 Eier und 2 fein gehackte Knoblauchzehen unterrühren und die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit nassen Händen kleine Bällchen formen und auf ein Blech setzen.   Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) für etwa 20 bis 30 Minuten backen.   Merken Merken Merken Merken Merkenweiterlesen

250 Gramm Wildreis 200 Gramm Sauerkirschen entkernen so wenige Safranfäden, wie zwischen zwei Finger passt 6 Lauchzwiebeln 2 Knoblauchzehen 20 Gramm Ingwer Salz 1 TL Zimt 4 Nelken 3 Kardamomkapseln etwas Chilipulver   Auch Berberitzen oder Cranberry passen gut zu diesem Reis. Als Gemüse passt gedünsteter Staudensellerie. Merken Merken Merken Merken Merkenweiterlesen

Das gehört rein: frische oder eingelegte Sojasprossen Bambussprossen Paprika Möhren junge Bohnen Zucchini Zwiebel Frühlingslauch Knoblauch Morcheln (Mu-Err) Sellerie etwa 200 ml Wasser 2 EL getrocknetes Suppengemüse 50 ml Kokosmilch 4 EL Erdnussmus, ungesüßt eine Handvoll Erdnüsse gehackt 1-2 Spritzer Sojasauce Salz und Pfeffer Paprikapulver 1 TL Thai-Curry     Gemüse putzen, klein schneiden und im Wok andünsten. Gemüse herausfischen und kurz beiseite legen. Suppengemüse, Wasser, Kokosmilch, Erdnussmus vermengen und in den Wok geben. Erdnüsse fein hacken. Und mit den Gewürzen, der Sojasauce und auch dem Gemüse hinzugeben. Dazu passt Reis.  weiterlesen

Das kommt rein: etwas Olivenöl oder Butter große Zwiebel 400 Gramm Kürbis 300 Gramm (Risotto-)Reis 750 Milliliter Brühe 5 Esslöffel Parmesan einen guten Schuss Sahne Salz und Pfeffer 20 Milliliter Weißwein (optional) ‏ ‎ So geht’s: Olivenöl oder Butter im Topf heiß werden lassen. Zwiebel kleinhacken, Kürbis würfeln, hinzufügen und kurz andämpfen. Reis beigeben und alles gut vermengen. Mit dem Weißwein oder etwas Brühe ablöschen. Restliche Brühe nach und nach beigeben, immer wieder aufkochen lassen. Rühren nicht vergessen! Nach etwa einer Viertelstunde hat der Reis schon fast die breiige Konsistenz, die ein Risotto haben muss. Das Risotto pfeffern und salzen, Sahne und Parmesan zugeben, umrührenweiterlesen