Jetzt, in dieser Minute ist Vollmond. Damit dieser gut sichtbar wird, habe ich Vollmohntörtchen gemacht. 😉   Aus 250 Gramm Mehl, 125 Gramm kalte Butter, 2,5 EL gemahlener Mohn, 1 Ei und 50 Gramm Zucker einen Mürbeteig kneten. Teig in Folie wickeln und eine Stunde kalt stellen. In der Zeit aus der Schale einer Bio-Limette Zesten lösen und mit ihrem Saft und 100 Gramm Zucker zu einem dicken Sirup köcheln. Auskühlen lassen.   Teig auf bemehlter Fläche ausrollen. 13 Tarteletteförmchen mit dem Teig auskleiden. Böden mehrmals einstechen und mit Hilfe von Gewichten blind backen. Tartelettes im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad für 13 Minuten backen.weiterlesen

Ein paar Tage ist es her. Der Geburtstag meines Mannes stand vor der Tür. Ganz plötzlich und unerwartet. Wie jedes Jahr. Wie Weihnachten. Und ich dachte mir, einfach so und unbedarft, ich mache ihm eine Motivtorte. Die erste in meinem Leben! Motiv gesucht, Motiv gefunden. Zwei Schweinchen im Matsch-Garten, eines chillt, das andere steckt kopfüber im Dreck. Das passt zu uns und unserer schlammigen Dauerbaustelle hinterm Haus. Biskuitteig mit Butterkeksumrandung, Frischkäsefrosting als Schlamm und Wiese, Zuckerblumen und Schweinchen aus (schlecht) eingefärbtem Fondant.  weiterlesen