Meine liebste Jahreszeit: Halloween. In der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November, so glaubten die alten Kelten, kämen Geister, Kobolde und Hexen auf die Erde, um würdige Menschen mit in ihr jenseitiges Reich zu nehmen. Zudem glaubten sie, dass an diesem Tag die Grenze zwischen der diesseitigen Welt und jener der Toten und Geister besonders durchlässig sei. Samhain markierte das Ende der Ernte und Beginn des Winters. Es endet aber auch das keltische Jahr. So feierte man nicht nur das Fest des Todes und den Beginn der dunklen Jahreszeit, sondern auch eine Art Silvester.   Heute startet mein persönlicher Countdown – mit derweiterlesen

Vollbepackt verlassen wir den Wochenmarkt. Anschließend noch ein kurzer Stopp beim Supermarkt, um all das zu besorgen, was sonst noch gebraucht wird. Hier eine Packung Kaffee. Bio und Fairtrade natürlich. Hier ein Becher Schmand. Bio natürlich und fair zum Milchbauern. Hier Gewürze, hier ein Spülmittel, Duschgel, meine Kosmetik, hier Klopapier – alles Bio. Der ganz normale Wocheneinkauf am Samstag für uns. Doch während des Bummels durch die Regale wird mir plötzlich eines klar: Ich kann diesen ganzen Bio-Irrsinn nicht mehr ertragen! Denn, wie sinnbefreit ist es bitte, Bioware besonders zu kennzeichnen? Wäre es nicht sinnvoller endlich alle anderen abzustempeln? Ist Bio nicht das Natürliche, dasweiterlesen

Was hat Saison?   Rezepte der Saison Krautsalat Wintergemuese-Schupfnudelpfanne (mit Weißkohl und Rüben) Kürbisrisotto Fruchtiges Mangoldgemüse Zitronenöl Brot mit Roter Bete und Zwiebeln Zwiebel–Pilz-Pastete   Erntekalender für Gemüse Erntekalender für Salat Erntekalender für Obst Sammelkalender für essbare Wildkräuter und Wildbeeren Liste der essbaren Blüten Und wenn’s zu viel für die Einmachgläser ist: Wie, was, wann, wo für den Winter lagern   Einsäuern / Milchsauer einlegen Süß oder herzhaft: Die Grundrezepte So vielfältig lässt sich Obst einmachenweiterlesen

Was hat Saison?     Rezepte der Saison Tagliatelle mit Lachs, Pastinake und Möhren Fruchtessig selbst herstellen (mit Schwarzer Johannisbeere) Johannisbeer-Vinaigrette Grüne-Tomaten-Chutney Pilze trocknen     Erntekalender für Gemüse Erntekalender für Salat Erntekalender für Obst Sammelkalender für essbare Wildkräuter und Wildbeeren Liste der essbaren Blüten Und wenn’s zu viel für den Vorratskeller ist: Wie, was, wann, wo für den Winter lagern   Einsäuern / Milchsauer einlegen Süß oder herzhaft: Die Grundrezepte So vielfältig lässt sich Obst einmachenweiterlesen

Beste Pflanzzeit für … … Wintergemüse und Gemüsesorten, die im Frühjahr geerntet werden können.   Dicke Bohnen Erbsen Rucola Senfsamen Winterportulak Frühe Karotten Petersilie Schwarzwurzeln Zichorien Spinat Feldsalat Knoblauch (nur bis Anfang November) Obststräucher Rhabarber Spargel Winterzwiebeln     Gartenkalender Oktober, November und Dezemberweiterlesen

Puh. So langsam lässt der Gartensturm nach. Es wird deutlich ruhiger. Doch noch gibt es einiges zu tun. Wer jetzt noch aussät und junges Gemüse im Freiland hat, muss sie vor ersten Nachtfrösten schützen. Auf geht’s zum Endspurt:   Im Gemüsegarten … … Beete abräumen, … Beete, auf denen Wintergemüse wächst, sollten unkrautfrei bleiben, … Gewächshausfenster nachts geschlossen halten, so häufig wie möglich lüften, … weiterhin gießen, aber seltener und morgens, … Wintersalatbeete in der Nacht mit Vlies abdecken, … Winterzwiebeln und Knoblauch stecken, … Spinat, Feldsalat säen, … Kürbis und letzte Sommergemüse, wie Tomaten, Zucchini, Gurken, Paprika und Bohnen, werden vor der Kälte geschützt,weiterlesen

ideal für Getränke und fruchtige Desserts, oder wenn es mal schnell gehen muss im Winter   1 Fingergroßes Stück frische Ingwerwurzel schälen und in dünne Scheiben schneiden. 1 EL Steviablätter ausschütteln und klein hacken. Für etwa eine halbe Stunde in 250 ml Wasser leise köcheln lassen. Abseihen und nochmals aufkochen, dann in keimfreie Gefäße abfüllen.   Für eine Tasse Ingwertee reichen 0,5 bis 1 Teelöffel Konzentrat.  weiterlesen

Kräuter, Kräuter, Kräuter dazu 1 Knobizehe, Pfeffer und Salz und ein bisschen Butter. Erst kleinhacken, Eiswürfelformen füllen und mit warmer, flüssiger Butter aufgießen. Wenn die Formen tiefgefroren sind, kann man sie heraustrennen und in eine Tüte oder Box füllen. Dann geht’s weiter mit der nächsten Ladung. Die Portionen sind perfekt, wenn man schnell zum Kochen ein paar Kräuter braucht!   Was kann rein? Ähnlich und doch anders: Zitronige Kräuterbutter  weiterlesen