Veganer Kalter Hund

Vermutlich ist hier die Anschaffung der Zutaten aufwendiger als die Zubereitung. Beides braucht jedoch etwas Zeit.

Ich weiß, ich weiß … klar könnte man die Butterkekse selber machen. Aber tut Euch selber den Gefallen und kauft sie Euch. Denn damit am Ende ein sehenswerter Kalter Hund entsteht, braucht es Keksperfektion. 😉

250 Gramm Kokosfett in einem Topf ganz langsam zum Schmelzen bringen. 250 Gramm Puderzucker und 125 Gramm Kakaopulver vermischen und dazugeben. Das Gemisch etwas abkühlen lassen, dass es wieder etwas fester wird.

In der Zeit eine Kastenbackform (oder ähnliches) mit Backpapier auskleiden und unten hinein eine dünne Schicht der Schokomasse hineingeben. Die Form ein paar Mal fest auf eine Arbeitsfläche aufdotzen, damit kleine Luftblasen aufsteigen. Auf die Schokoschicht kommt eine Schicht vegane Butterkekse, darauf wieder Schoki, dann wieder Keks und so weiter. Oben auf sollte auch Schoko sein.

Nun sollte es ein paar Stunden kalt gestellt werden.

Zum Servieren stürzen.

Merken

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!