Für den Teig: 250 Gramm zerlassene Butter 240 Gramm Mehl 200 Gramm Rohrohrzucker 4 Eier 2 TL Backpulver Saft einer Zitrone   Für die Füllung (und/oder das Topping): 200 Gramm Vollmilchkuvertüre 100 Gramm Zartbitterkuvertüre 2 EL Kakaopulver 100 ml Sahne 50 Gramm Kokosfett 30 Gramm Butter   So geht’s: Teigzutaten zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig auf die Muffinförmchen verteilen. Alle Zutaten für das Topping bzw. die Füllung vermengen und im Wasserbad schmelzen. Eiskonfektmasse zu einer perfekten Creme zusammenrühren. Masse für zwanzig Minuten kalt stellen. Teelöffelweise die Eiskonfektmasse auf den Muffinteig „fallen lassen“. Masse muss nicht mit Teig verdeckt sein. Rest der Eiskonfektmasse gegebenenfallsweiterlesen

  Das kommt rein: 550 Gramm Weizenmehl (auch Vollkorn möglich) 450 Gramm Rohrohrzucker 250 Gramm Rosinen 200 Gramm Butter 4 Eier 450 Gramm Äpfel 5 TL Backpulver 5 TL Zimt 2 TL gemahlene Gewürze (z.B. Nelke, Anis, Ingwer, Muskatnuss) 1 TL Salz geröstete Mandeln und Vanillezucker zum Bestreuen So wird’s lecker: Alle Zutaten mischen, in Muffinförmchen und bei 160 Grad (vorheizen!) für 20 bis 25 Minuten backen. Wenn noch warm, mit Vanillezucker und Mandeln bestreuen. Mein Tipp: Menge reicht auch exakt für eine Kastenform, wenn es denn lieber Kuchen werden soll.weiterlesen

Foto: www.KreativeKaos.de

Die Zutaten: 3 EL Öl (Haselnuss-, Sesam- oder Walnuss) Saft einer Zitrone Zwei Hände voll Zitronenmelissestängel 30 Gramm gehackte Pistazien (ungesalzen) 2 EL Puderzucker So geht mein Melissenpesto: Die Pistazien in einer Pfanne ohne Fett anrösten und etwas abkühlen lassen. Die Melissenblätter von den Stängeln zupfen. Alle Zutaten vermischen und pürieren. Mein Tipp: Selbstverständlich lässt sich das Pesto auch mit anderen Kräutern herstellen.weiterlesen

KA:OS-Kräuterspirale. Foto: www.KreativeKaos.de

Egal, ob Lavendelzucker, Melissenzucker, Minzezucker, Salbeizucker oder eine Mischung aus allen Kräutern: Diese Zucker kann man zum Backen, für Desserts, für Getränke oder Soßen verwenden. Das brauchst du: 3 Hände voll Kräuter 750 Gramm Vollrohrzucker So wird’s gemacht: Kräuter zupfen, nicht waschen. Bei großer Verschmutzung nur abbürsten, für zwei Stunden antrocknen lassen. In ein Glas etwa 750 Gramm Zucker füllen. Kräuter schichtweise dazu geben und dann gut durchschütteln. Das ätherische Öl geht in den Zucker über. Das Glas noch mindestens zwei Tage offen stehen lassen, damit es nachtrocknen kann. Geschirrtuch drarüber hängen, damit kein Staub in die Gläser fällt.weiterlesen