(R)eingelegt: Knospen statt Kapern

Ihr braucht:

  • entsprechend große Schraubgläser
  • 3 bis 4 Hände voll geschlossener Blütenknospen
  • etwa 500 ml Weinessig
  • 10 EL grobes Meersalz
  • 2 EL ganze Pfefferkörner
  • 1 TL Wacholderbeeren

So wird’s was:

Knospen säubern und für zwei Stunden trocknen lassen. (So können kleine Insekten noch fliehen.) Über Nacht in Salz einlegen. Mit kochendem Wasser überbrühen und abkühlen lassen. Blüten und weitere Zutaten in geeignetes Glas füllen und mit Essig übergießen. Hält sich beinahe ewig. Wenn es nicht vorher verbraucht ist.


Genutzt werden können z.B. geschlossene Blütenköpfe von

  • Bärlauch
  • Gänseblümchen
  • Löwenzahn
  • Scharbockskraut
  • Huflattich
  • Kapuzinerkresse

1 Kommentar

  1. Hat dies auf rebloggt und kommentierte:
    Ein cooles Rezept, welches man unbedingt mal ausprobiert haben sollte!

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!