Quark-Marzipan-Mandel-Stollen

marzipanstollenergibt zwei normalgroße Stollen

 

  • 850 Gramm Mehl
  • 2 Päckchen Backpulver
  • 500 Gramm Quark
  • 250 Gramm Zucker
  • 3 Eier
  • 400 Gramm weiche Butter
  • 200 Gramm gemahlene Mandeln
  • 400 Gramm gehackte Mandeln
  • 400 Gramm Rosinen (in 100 ml Orangensaft eingeweicht)
  • 100 Gramm Orangeat (ohne Zucker)
  • 100 Gramm Zitronat (ohne Zucker)
  • 6 getrocknete Feigen oder Aprikosen
  • Schale von zwei Zitronen oder zwei Orangen
  • 1 gestrichener EL Zimt
  • 1 Messerspitze Nelkenpulver
  • 1 Messerspitze Muskat
  • 2×200 Gramm Marzipan
  • 200 Gramm Butterschmalz
  • 200 Gramm Puderzucker

 

 

 

Alle Zutaten, außer Marzipan, Butterschmalz und Puderzucker, zusammenkneten. Wenn der Teig sich noch nicht formen lässt und noch klebt, knetet noch etwas Mehl hinein.

Teig halbieren. Arbeitsfläche bemehlen und den ganzen Teig ungefähr drei Zentimeter dick ausrollen. Aus dem Marzipan eine „Schlange“ formen und diese mittig auf dem Teig platzieren. Teig zusammenklappen und beide Laibe auf ein mit Backpapier ausgelegtes und ausgemehltes Backblech legen und Oberfläche einritzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft (175 Grad Ober-/Unterhitze) für etwa 70 Minuten backen.

Die Stollen etwas abkühlen lassen, dann mit zerlassener Butter großzügig einpinseln und dick mit Staubzucker bestreuen. Über Nacht auskühlen und sich setzen lassen.

Man muss diesen Stollen nicht zwingend ziehen lassen. Man kann ihn auch direkt vernaschen. Wenn er gut durchgebacken ist hält er sich – in einer Blechdose verpackt – mindestens einen Monat.

 

Auch geil: Quarkstollen-Konfekt

Merken

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!