Mal was anderes: Apfelbrötchen

Foto: www.kreativekaos.de

Mehr braucht’s nicht:

  • 4 kleine säuerliche Äpfel
  • 140 Gramm Butter
  • Zitronensaft
  • 140 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 200 ml Milch
  • 500 Gramm Mehl
  • 2 EL Backpulver
  • 2 TL Zimt


So funktioniert’s:

Äpfel schälen, entkernen, achteln und anschließend in Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln.
Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Eier und 100 Gramm vom Zucker in eine Rührschüssel geben und cremig schlagen. Mehl und Backpulver vermengen und gemeinsam mit Milch und verflüssigter Butter verrühren. Vorsichtig die Apfelspalten unterheben.
Anschließend kleine Häufchen (walnussgroß) auf ein bemehltes (oder mit Backpapier ausgelegtes) Backblech geben.
Restlichen Zucker mit dem Zimt mischen und über die Brötchen streuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft) für etwa 20 bis 30 Minuten backen.

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!