Kürbissuppe auf steirische Art

Frisch gestampfte Kürbissuppe

Das muss rein:

  • 800 Gramm Kürbisfleisch
  • 150 Gramm Butter
  • 50 ml Weißwein
  • 1,2 Ltr. Gemüsebrühe (Rinderbouillon ist würziger)
  • 100 ml Schlagsahne
  • 10 Gramm Ingwer
  • 1 TL Curry
  • 1 Mini-Chilischote (getrocknet, im Mörser zerrieben)
  • 2 EL Kürbiskernöl
  • Salz und Pfeffer


So wird’s was:

Kürbisfleisch in Würfel schneiden und in einer Pfanne in heißer Butter unter Wenden rundherum gut anbraten. Mit Weißwein ablöschen und ein paar Minuten ziehen lassen.

Alles in einen Topf geben und mit Gemüsefond angießen. Mit wenig Salz (da schon im Gemüsefond genügend ist), Pfeffer, geriebenen Ingwer, Curry und Chilischote würzen.

Aufkochen und etwa zehn Minuten weich garen. Suppe pürieren, mit Sahne und/oder Speisestärke nach Belieben eindicken und abschmecken.

Die Kürbiskerne in der Pfanne, ohne Fett, leicht anrösten. Suppe mit Kürbiskernen bestreuen und mit Kürbiskernöl anrichten.

 

Merken

Merken

3 Kommentare

  1. Hört sich sehr lecker an – habe zwar schon ein Suppenrezept aber dieses klingt auch toll.
    Was mache ich wenn ich keinen Weißwein habe? Weglassen oder gibt’s da eine Alternative?

    Liebe Grüße Mona & schau doch mal vorbei – https://monaslifestyleblog.wordpress.com

    1. Author

      Du kannst, musst aber nicht, den Wein durch Brühe ersetzen. Gar kein Problem. Ich verzichte auch meistens darauf. Denn es lohnt sich für mich nicht, deswegen eine Flasche zu öffnen. 😉


Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!