Kleine Helferlein bei der Aussaat

2016-01-22 11.30.46

Seit Monaten wird gesammelt – von uns, von den Freunden und den Nachbarn. Essens- und Eierverpackungen, Toilettenpapier-Rollen und eben all das, was bei der nahenden Vorzuchtzeit hilfreich sein kann.

Die vorbereiteten Klo-Rollen (siehe Fotos) mit Saaterde füllen, Samen hineinstecken, in eine Kiste stellen und gießen. Zieht die Pflanze dann raus ins Beet, dann braucht sie nicht aus der Klo-Rolle gepellt werden. Diese kann einfach mit raus in die Erde, wo sie sich zersetzt.

2 Kommentare

  1. Hej. Ich habe einige Eierkartons. Was pflanzt du denn in denen an? Muss das dann umgetopft werden oder kann es direkt ins Beet?
    Danke 😉

    1. Author

      Hallo Glücksgestalterin,
      entschuldige die verspätete Nachricht. Ich war übers Wochenende im Garten verschollen 😉
      Was ich momentan in den Eierkartons anziehe: Salat, Schlupperkohl, Feuersalbei, frühen Rotkohl, Paprika, Stielmus, Kohlrabi, Knollenfenchel, Astern, Oregano, Rittersporn und noch sooooo vieles mehr. Heute kommen zudem die ersten Tomatensamen in die Erde.
      Einige Pflanzen, wie Tomaten, MÜSSEN (unabhängig vom Eierkarton) umgetopft werden. Andere wiederum kannst du mit Eierkarton im Erdboden versenken. Dieser wird im Laufe der Vorzuchtszeit eh „morsch“. Aber genau das nutze ich und trenne die Pappe vorsichtig etwas ab bzw. auf.

      Ich freue mich, über deine Erfahrungen zu lesen!

      Viel Erfolg,
      die KAOSHexe

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!