Kekse – gerollt und gefüllt

Rezept für etwa 32 Röllchen

 
  • 125 Gramm weicher Frischkäse
  • 60 Gramm Rohrohrzucker
  • 0,25 TL Vanille-Extrakt
  • 100 Gramm weiche Butter
  • 0,25 TL Salz
  • 125 Gramm Mehl
  • 1 EL Zimt
  • etwas Johannisbeermarmelade
  • etwas flüssige Butter
  • Puderzucker
  • Zartbitterkuvertüre

 

 

Frischkäse mit 30 Gramm Rohrohrzucker und Vanille-Extrakt in eine Schüssel geben und cremig aufschlagen. Butter und Salz hinzufügen und gut einarbeiten. Mehl nach und nach untermischen. Masse zu einem glatten Teig verkneten, in zwei gleichgroße Stücke teilen und jeweils in Frischhaltefolie wickeln. Für eine Stunde kalt stellen.

Restlichen Zucker und Zimt vermischen.

Eine Teigladung aus dem Kühlschrank nehmen, halbieren und auf einer bemehlten Unterlage sehr dünn (etwa drei Zentimeter) zu einem Kreis ausrollen. Wie einen Kuchen in acht Teile schneiden und entweder mit der Zimtmischung bestreuen oder mit etwas Johannisbeermarmelade mittig bepinseln.

Jedes Stück von der breiten zur spitzen Seite aufrollen und etwas andrücken. Rohe Plätzchen auf einem Backblech, das mit Backpapier ausgelegt ist, platzieren.

Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad (Umluft) für 15 Minuten backen.

Röllchen mit flüssiger Butter bepinseln und mit Puderzucker großzügig bestreuen.

Alle oder einige mit Zartbitterkuvertüre beträufeln.

 

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!