So schmeckt der Winter: Hagebuttenlikör

Es ist Erntezeit: Jetzt ansetzen für nächstes Jahr!


Das kommt rein:

  • 500 Gramm Hagebutten
  • 700 ml Gin oder guten Wodka
  • 300 Gramm Rohrohrzucker
  • 1 ganze Vanilleschote


Hagebutte

So geht’s:

Die Hagebutten waschen und grob abreiben. Krone und Stiele entfernen, Hagebutten halbieren und zusammen mit dem Gin, dem Zucker und der Vanilleschote in ein Gefäß füllen.

Achtet darauf, dass die Hagebutten gut bedeckt sind!

Glas verschließen und an einem warmen Platz für mindestens vier (besser sechs) Wochen ziehen lassen. Täglich einmal gründlich schütteln.

Danach den Ansatz abseihen und filtrieren.

Der Likör muss nun mindestens ein Jahr reifen. Dadurch wird der Geschmack voller und weicher.

Meine Tipps:

Hagebutten müssen im vollreifen Zustand geerntet werden, nach dem ersten Frost. Doch, wer wie ich, den Frost nicht abwarten kann, kann sich mit einem Tagesaufenthalt der Hagebutten im Tiefkühler aushelfen.

2 Kommentare

  1. Author

    Das ist auch bei mir der Fall und der Grund, warum ich Liköre eigentlich immer verschenke. 😉

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!