Was koche ich heute? Veganes Gartengulasch und Petersilienknödel!

Gartengulasch

reicht für zwei Tage

Es ist Schnibbeln angesagt. Am besten irgendwo im Garten ein entspanntes Plätzchen suchen und einfach loslegen:

1 Zwiebel, 1 Knobizehe, 2 Lauchstangen, 3 Möhren, 2 Kartoffeln, 2 Zucchini, 1 Fenchelknolle, 4 Tomaten, 1 Hand voll frische Bohnen, 1 Kohlrabi, 4 Blätter Mangold (mit Stiel) und was sonst noch so abfällt.

In einem großen Topf Zwiebel, Knobi und Lauch in etwas Margarine glasig dünsten. 3 EL Tomatenmark dazu geben, ebenso das geschnibbelte Gemüse und 4 Zweige Thymian, 2 Zweige Rosmarin, 2 frische Lorbeerblätter und 4 Zweige Bohnenkraut.

Mit 500 ml Gemüsebrühe ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

 

 Petersilieknödel

reicht für 10 bis 15 Knödel

Für die Knödel 200 Gramm Mehl und 1 Päckchen Backpulver mit 1 TL Salz in eine Schüssel geben. Mit 100 Gramm Butterschmalz (gibt’s es auch vegan) und 6 EL frisch gehackter Petersilie vermengen. So viel Wasser hinzugeben, bis sich ein weicher Teig bildet.

 

Merken

Merken

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!