für etwa 10 riesige, gefüllte Windbeutel oder viele kleine Für den Teig 500 ml Wasser, 1 Msp Salz und 100 Gramm Butter in einem großen Topf aufkochen und von der Platte nehmen. 300 Gramm Mehl und 1 TL Backpulver vermengen und im Topf unterrühren. Wieder zurück auf die Herdplatte damit. Unter ständigem Rühren erhitzen und „abbrennen“, bis der Teig ein Klumpen ist. Auskühlen lassen. Etwa 8 Eier verquirlen und unterrühren, bis der Teig fluffig ist und vom Löffel fällt. Backofen auf 220 Grad (Umluft) vorheizen und unten in den Backofen eine feuerfeste Schale mit Wasser stellen. Auf ein Backblech (mit Backpapier auslegen) kleine oder größereweiterlesen

Es sollte so schön werden. Schaum-Augen gekauft, ausgepackt und in einer dekorativen Glasschüssel unten platziert. Roten Wackelpudding angerührt und über die Augen damit. Augen in Pudding sollte es werden … schließlich hat die Idee im Internet echt toll ausgesehen. Doch in all der Eile die ich hatte, diesen Pudding schnellstmöglich fertigzustellen, habe ich vergessen, dass Marshmallow und heiße Puddingmasse nicht gut miteinander können. Blöd gelaufen. Blöd zerlaufen. Hmmm … Marshmallowaugen abgefischt, auf einen Teller platziert und schmollend die Küche verlassen. Und als ich wiederkam – die zündende Idee: Augenmatsch auf blutigem Pudding. Manchmal hat man eben Glück, wenn auch wenig Verstand. 😉 Merken Merken Merkenweiterlesen