Brombeer-Blechkuchen

Für den Hefeteig:

400 Gramm Mehl in eine Schüssel geben und 180 ml Milch lauwarm erhitzen.

1 Päckchen Trockenhefe, 200 Gramm Rohrohrzucker, 1 Ei, 1 Prise Salz, Abrieb einer 1 Bio-Zitronenschale, 70 Gramm weiche Butter und die lauwarme Milch dazugeben und alles gut verkneten. Abgedeckt etwa eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Ein Backblech einfetten und den Hefeteig nochmal kurz durchkneten. Ausrollen auf die Größe des Backbleches und einen kleinen Rand einplanen.

 

Für den Belag:

800 Gramm frische Brombeeren (oder auch TK) verlesen. 5 Eier trennen. Die Eigelbe mit 500 Gramm Magerquark, 150 Gramm Creme fraiche, 1 TL Zimt, 1 Päckchen Vanillepuddingpulver und 2 EL Puderzucker verrühren. Das Eiweiß steif schlagen, unter die Quarkcreme heben. Die Masse auf den Hefeteig streichen und die Brombeeren darauf verteilen.

Den Kuchen nochmals eine halbe Stunde gehen lassen. Den Backofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen.

Backzeit: Etwa 60 Minuten.

Kuchen im Blech abkühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

 

Merken

Merken

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!