für etwa 25 Häufchen 😉 25 Gramm Butter in einer Pfanne erhitzen. 1 Päckchen Vanillezucker und 100 Gramm Rohrohrzucker zufügen und unter ständigem Rühren anbräunen. Wenn der Zucker karamellisiert ist, 100 ml Sahne dazu geben. Die Masse weiterköcheln, bis sie dickflüssig ist. 100 Gramm kandierten Früchtemix klein hacken und mit 80 Gramm Mandelblätter und 80 Gramm gehackten Nüssen unterrühren. 25 Oblaten (Durchmesser 50 Millimeter) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (mit Backpapier auslegen). Je 1 TL der Mischung darauf geben. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Ober-/Unterhitze) auf der mittleren Schiene etwa 12 Minuten golden backen. Wenn die Plätzchen zu stark verlaufen sind, lassen sieweiterlesen

Mürbeteig anrühren. Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa fünf Millimeter dick ausrollen. Rechtecke (etwa 4 x 3 Zentimeter) ausstechen. Pro Häuschen werden sechs Rechtecke benötigt, jeweils zwei davon werden nach oben hin zugeschnitten und am unteren Rand wird eine Tür hinzugefügt. Teigstücke auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im vorgeheizten Backofen etwa 10 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. 1 Eiweiß verquirlen, 500 Gramm Puderzucker zugeben und die Mischung cremig rühren. In einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Die Eiweißglasur ist sowohl Kleber als auch Deko. Die Hauskonstruktion gut trocknen lassen. Merken Merkenweiterlesen

200 Gramm brauner Rohrohrzucker und 1 EL Bratapfelgewürz in 50 ml heißem Wasser auflösen. 300 Gramm Mandeln zufügen und so lange rühren, bis alle Nüsse mit dem Sirup überzogen sind. Es sollte kein Sirup mehr übrig bleiben. Danach müssen die Nüsse auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilt werden und nochmals mit Puderzucker bestreuen. Anschließend kalt stellen und später an der Luft weitertrocknen lassen.weiterlesen

200 Gramm Honig und 200 Gramm Butter oder Margarine in einem Topf schmelzen und anschließend in einer Rührschüssel kalt stellen. 2 Eier, 1 EL Lebkuchengewürz, Abrieb einer halben Orange und dem einer halben Zitrone mit 1 EL Zimt unter die Honigmasse rühren. 500 Gramm Mehl mit 1 Pck. Backpulver und 1 EL Backkakao mischen und mit 125 ml Milch unter die Masse heben. Saft von 1 Orange und 1 Zitrone auspressen, 150 Gramm gehackten Haselnüsse und 100 Gramm gemahlene Mandeln verrühren und ebenso unter den Teig heben. Backofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen. Tiefes Backblech oder Auflaufform mit Backpapier auslegen. Teig darauf verteilen. 1 Eiweißweiterlesen

3 Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen, 180 Gramm Puderzucker sieben und nach und nach dazu geben. Oblaten ausbreiten und mittig auf jede kleingehacktes Orangeat oder Zitronat, Schokolade, Rosinen oder irgendwas anderes verteilen. Mit einem Spritzbeutel oder einem Teelöffel die Eimasse darüber platzieren. Backofen auf 60 Grad vorheizen, Backzeit beträgt drei Stunden. Anschließend etwa zwei Stunden trocknen lassen. Merkenweiterlesen

Es ist der zweite Adventssonntag! Das heißt: Kekse backen deluxe! Jippieh! Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, welche Plätzchen es heute werden! Ich backe heute insgesamt sieben Sorten Plätzchen, vier davon aus einem Teig, und glasiere zweierlei Nüsse. Stelle aber die Rezepte erst nach und nach vor. Das steigert doch die Vorfreude 😉   Hier nun die erste Fuhre: Black&White-Plätzchen Mürbeteig herstellen. Mit 1,5 EL Backkakao und 2 EL gehackten Nüssen verrühren. Wie angegeben verfahren. Herzen ausstechen und nach Anleitung backen. Weiße Kuvertüre erwärmen und fertige, kalte Plätzchen damit überziehen.  weiterlesen

250 Gramm weiche Butter 120 Gramm Rohrohrzucker 2 TL Vanillezucker 1 Prise Salz 1,5 EL Milch 350 Gramm Mehl‏ Marmelade   Weiche Butter rühren, bis sich „Spitzen“ bilden. Zucker, Vanillezucker, Milch und Salz dazugeben, wieder rühren. Mehl dazusieben, erneut verrühren, zu einem Teig zusammenfügen. Für die Torteletts-Förmchen, die ich heute nutze, eignet es sich, den Teig in zwei Rollen von etwa fünf Zentimeter Durchmesser zu formen. Diese in Klarsichtfolie wickeln und mindestens eine Stunde kühl stellen oder 20 bis 30 Minuten tiefkühlen. So lässt er sich später leichter formen. Ausrollen, ausstechen, nochmals für 15 Minuten kühl stellen. Bei 160 Grad (Umluft) etwa 10 Minuten backen.weiterlesen

Mal eben schnell die Ofentür öffnen und schauen, ob der Teig etwas wird, ist nicht. Durch plötzliche Zugluft fällt er einfach in sich zusammen. Biskuit wird jedoch lecker und locker, wenn man die Eier trennt und getrennt verarbeitet.Wird eine Biskuitrolle benötigt, teilt man den fertigen Teig und rollt ihn, noch warm, zusammen. Damit er später nicht bricht. Gelingsicheres Rezeptfür eine Springform (26 Zentimeter Durchschnitt): 4 Eier (Größe M) 130 Gramm Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 4 EL heißes Wasser 100 Gramm Weizenmehl 2 TL Backpulver 100 Gramm Speisestärke für dunklen Teig: 1 EL Kakao Eier trennen. Eierweiße steif schlagen. Zucker mit Vanillin-Zucker mischen, unter Rühren einstreuenweiterlesen