Salbeisirup – tut nicht nur dem Hals gut

Foto: w.r.wagner / pixelio.deDas muss rein:

  • 500 ml Wasser
  • 500 Gramm Zucker
  • 150 Gramm Salbeiblätter
  • Saft von 2 Zitronen


So funktioniert’s:

Wasser mit dem Zucker aufkochen bis er sich gelöst hat. Salbeiblätter kleinschneiden, mit dem Fleischklopfer bearbeiten und mit dem Saft der Zitronen zur Zuckermasse hinzufügen.
Mindestens 24 Stunden stehen lassen.
Erwärmen, aber nicht kochen und anschließend heiß abfüllen.

Bei Halsschmerzen und Husten einfach einen Esslöffel langsam im Mund zergehen lassen oder einen Esslöffel in einer Tasse heißem Wasser lösen und schlückchenweise trinken.


Die bekanntesten Einsatzgebiete von Salbei sind Halsschmerzen und –entzündungen und ebenso seine schweißhemmende Wirkung.

1 Kommentar

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!