Foto: www.KreativeKaos.de

Das brauchst du:

  • zwei Hände voll Rucola
  • etwa 300 Gramm feines Meersalz oder Steinsalz
  • 1 EL frisch gemahlenen Pfeffer
  • 1 EL flüssigen Balsamico

So klappt’s ganz sicher:
Rucola säubern und in Küchenmaschine kleinhäckseln. Hälfte des Salzes mit einrieseln lassen. Balsamico, Pfeffer und das restliche Salz dazugeben. Nochmals gut durchmischen.
An einem staubfreien Ort mindestens zwei bis drei Tage trocknen und ziehen lassen. Das Salz färbt sich nun grün.
Auf einem mit Backpapier belegten Blech gleichmäßig ausbreiten und bei 50 Grad (Umluft bevorzugt) mindestens zwei bis drei Stunden trocknen. Ofen dabei leicht geöffnet lassen, damit die Feuchtigkeit sich verflüchtigen kann. Masse immer mal wieder lockern.
Nach dem Herausnehmen die Masse auskühlen lassen, lockern und in verschließbare Gläser füllen.

6 Kommentare


    1. Author

      Oje. Keine Ahnung, wie der heißt. Aber ich glaube, dass es nicht der minderwertigste sein sollte, aber auch nicht der hochwertigste sein muss. Aber schließlich geht es ja auch nur um einen Esslöffel voll. Ich nehme einfach das, was angebrochen ist 😉

  1. Aus Rotweinessig oder Weißweinessig?Es gibt auch Balsamico Bianco

    1. Author

      Ach, so meintest Du das. Ich nahm bisher immer den Rosso. Aber nur, weil der eh immer im Haus ist.
      Aber ich kann mir auch den weißen vorstellen oder auch jeden anderen. Vielleicht sogar Erdbeer- oder Himbeer-Balsamico.
      Ich glaube, ich muss heute mal Rucola ernten gehen. 😉

  2. Super prima.Dann hab ich alles in Haus und Garten und kann loslegen.
    Ganz lieben Dank

Schreibe eine Antwort zu KaosHexe Antwort abbrechen