Kampf gegen Wespen mit Kaffee

Unser Garten ist sehr naturnah. Dazu gehören auch Insekten – in Hülle und Fülle. Zahlreiche Blüten und ein Insektenhotel locken nicht nur uns an. Doch wenn der Sommer und der Grill die Gäste lockt, dann werden die geladenen Insekten schnell zu unliebsamen Gästen.

Irgendwo las ich, dass der Geruch von warmem Kaffee Wespen vertreibt. Und auch, dass Rauch Wespen vertreibt. Und wie das auch immer bei mir ist: Kriege ich Kaffee, wird keiner verletzt.

 

 

Unter der Schicht aus dekorativen Kaffeebohnen ist Kaffeepulver. Ist dieses entfacht, qualmt es ausdauernd und hält, genauso ausdauernd, die Wespen fern.

Und auch die dekorative Seite dieses Tipps lohnt. Denn die Teelichter erwärmen die Kaffeebohnen, die wiederum ihren Duft verströmen.

5 Kommentare

  1. Zündest du also auch das darunterliegende kaffeepulver an oder wie darf ich das verstehen? Wir haben auch viele Wespen und das wäre eine feine Lösung.

    1. Author

      Merke grad, dass es etwas missverständlich formuliert ist. Das Pulver wird angezündet, aber nachdem es entfacht ist, muss die Flamme wieder gelöscht werden – so dass nur die Glut bleibt. Dann darf sich die Glut durchs Pulver fressen und qualmen. 😉

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!