Gesammelte Bauernregeln für April

  • April windig und trocken, macht alles Wachstum stocken.
  • April, April, der macht, was er will.
  • Aprilwetter und Kartenglück wechseln jeden Augenblick.
  • Bläst der April mit beiden Backen, ist genug zu jäten und hacken.
  • Hat der April mehr Regen als Sonnenschein, so wird’s im Juni trocken sein.
  • Heller Mondschein in der Aprilnacht schadet leicht der Blütenpracht.
  • Im April ein tiefer Schnee – keinem Dinge tut er weh.
  • Ist der April sehr trocken, geht der Sommer nicht auf Socken.
  • Nasser April und windiger Mai bringen ein fruchtbar Jahr herbei.
  • Nasser März und trockener April, kein Kräutlein geraten will.
  • Wenn der April Spektakel macht, gibt’s Heu und Korn in voller Pracht.
  • Wenn es der Teufel will, kommt der Frost noch im April.

 

 

Schon gelesen?

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!