Wir produzieren zu viel Müll. Und auch, wenn der Biomüll der wohl harmloseste von allen ist, kann man noch etwas anderes tun, als ihn wegzuschmeißen. Denn viele Küchenabfälle können nach einer Erstverwendung zu einem zweiten Leben erweckt werden. Und, wie passend: Morgen beginnt die Internationale Grüne Woche.

Alles was ihr braucht ist eine Schale oder einen tiefen Teller und Leitungswasser. Und wenn es funktioniert hat, dann etwas Erde.

 

Ananas

Der obere, zackige Blattteil und etwa drei Zentimeter von Ananaskörper genügen, um eine neue Ananaspflanze heranzuziehen.

Basilikum

Fälschlicherweise einen Basilikumzweig zu viel abgeschnitten? Einfach in Wasser stellen.

Chinakohl

Abgeschnittenen Strunk einfach wieder in Wasser stellen. Bereits nach wenigen Tagen wächst ein neues „Herz“.

Ingwer

Knoblauch

Eine frische, ganze Zehe ins Wasser stellen. Hier ist der Lauch verwendbar.

Knollenfenchel

Lauch

Lorbeer

Minze

Möhren

Den Kopfteil der Möhre in Wasser stellen, bald gibt es neues Möhrengrün zum Ernten.

2015-12-18 19.23.11

Pak Choi

Pastinaken

Petersilienwurzel

Romanasalat

Rüben

Sellerie

Großzügig abgeschnittenen Strunk einfach wieder in Wasser stellen. Bald schon wachsen neue Blätter.

2016-01-12 08.50.39

Süßkartoffeln

Weißkohl

Zitronengras

Zwiebeln

Eine Zwiebel ins Wasser stellen, dann gibt es immer leckeren Lauch zum Ernten.

 

 

Versucht es einfach selbst. Außer dem Romanasalat sind auch weitere Salate in der Lage, ein zweites Leben zu leben.

1 Kommentar

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!