Nach einem eiskalten (und dennoch schweiß treibenden) Tag im Garten hilft nur eines: einer meiner Wintertees! Diese Mischungen heizen richtig ein:   Orangenschalen Granatapfel Ingwer Kardamom (zu gleichen Teilen)   oder   Orangenschale Zitronenschale Rosmarin Thymian Pfefferminze (wenig) Muskat Schwarztee   Weitere Teemischungen zum Selberhexen.weiterlesen

Tee zur Meditation 6 TL Englischen Frühstückstee 2 TL Kamille 2 TL Hagebutte 1 TL Holunderblüten   Tee für seelisches Gleichgewicht 6 TL Rosenblätter 4 TL Thymian 4 TL Schafgarbenwurzel 1 TL gemahlenen Zimt 1 TL gemahlene Nelke   Tee zur seelischen Heilung 6 TL Chinesischen Schwarztee 2 TL Hagebutten 2 TL Klettenwurzel 2 TL Königkerzenblüte 1 TL Holunderblüten 1 TL Brennnessel   Tee zum Träumen 6 TL Rosenblätter 3 TL Pfefferminze 3 TL Beifuß 3 TL Jasminblüten 2 TL gemahlenen Zimt   Tee für Beschwörungen 3 TL Chinesischen Schwarztee 3 TL Zitronenmelisse 3 TL Hagebutten 2,5 TL Beifuß 1,5 TL Augentrost     Jeweiterlesen

Es ist Erntezeit: Jetzt ansetzen für nächstes Jahr! Das kommt rein: 500 Gramm Hagebutten 700 ml Gin oder guten Wodka 300 Gramm Rohrohrzucker 1 ganze Vanilleschote ‏ ‎ So geht’s: Die Hagebutten waschen und grob abreiben. Krone und Stiele entfernen, Hagebutten halbieren und zusammen mit dem Gin, dem Zucker und der Vanilleschote in ein Gefäß füllen. Achtet darauf, dass die Hagebutten gut bedeckt sind! Glas verschließen und an einem warmen Platz für mindestens vier (besser sechs) Wochen ziehen lassen. Täglich einmal gründlich schütteln. Danach den Ansatz abseihen und filtrieren. Der Likör muss nun mindestens ein Jahr reifen. Dadurch wird der Geschmack voller und weicher. ‎weiterlesen

Foto: www.KreativeKaos.de

Das brauchst du: 500 Gramm Hagebutten 700 ml Wodka oder Gin 300 Gramm braunen Zucker 1 Vanilleschote 1 Paar Gummi-Handschuhe So funktioniert es: Die Hagebutten nach dem ersten Frost ernten, dann sind sie vollreif und schmecken herb-süß. Ungeduldige können die Hagebutten natürlich vor den ersten Nachtfrösten ernten und 24 Stunden im Gefrierfach „reifen lassen“. Handschuhe an! Hagebutten säubern und beide Enden entfernen. Früchte in Stücke schneiden und alle Zutaten in ein ausreichend großes, verschließbares Glas füllen. Die Hagebuttenstücke müssen mindestens einen Zentimeter von der Flüssigkeit bedeckt sein. Gefäß fest verschließen. Vier bis sechs Wochen mindestens zweimal wöchentlich gut durchschütteln, dann abseihen und filtrieren. Je längerweiterlesen