Draußen herrschen vielerorts noch Schnee, Eis und Kälte. Dennoch beginnt bei uns schon wieder die Gartensaison. Heute werden Paprika, Peperoni, Chili, Aubergine und Physalis gesät, da die Kulturzeit sehr lange andauert. Mitte Februar folgen Kohlrabi, Kopf- und Pflücksalate, Gartenrauke, Lauch und Sellerie. Auch die ersten Kräuter wie Basilikum, Dill, Kerbel und Petersilie werden nun ausgesät. März und April ist dann Hauptvorziehzeit. Bis im Mai alles aufs Feld, in Beete und Gewächshaus kommt. Vorziehen hält die Verluste kleiner, bietet Wachstumsvorsprung und lässt junge Pflanzen seltener zu Opfern von Schnecken und Vögeln werden. Ja, ich weiß. Aber muss ich immer im Januar diese Sehnsucht kriegen? Kann michweiterlesen

 Gartenwerkzeug pflegen Blumentöpfe aus Pappmasche machen Eierkartons sammeln Zimmerpflanzen im Winter sparsam gießen An frostfreien Tagen mit dem Winterschnitt der Obstgehölze beginnen Grünkohl erst ernten, wenn er stärkeren Frost bekommen hat, damit er seinen strengen Geschmack verliert Stroh und Laub auf Rhabarber ermöglicht im Frühjahr eine zeitigere Ernte Rosenkohl erntenweiterlesen

3 Möhren 2 Kohlrabi 1 Stange Lauch Olivenöl 1 Becher Saure Sahne Salz und Pfeffer     Gemüse klein schneiden. Möhren in einer Pfanne mit sehr wenig Wasser zehn Minuten vorkochen. Kohlrabi dazugeben und Wasser abschütten. Lauch unterheben und alles weiterhin dünsten lassen, bis das Gemüse gar ist. Saure Sahne unterrühren und würzen.weiterlesen

  Spargel zurückschneiden Schädlingsring an Obstbäume Alles winterfest machen Nistkästen ausräumen und besenrein säubern alle Gartengeräte ins Haus oder in den Schuppen Wasserleitungen abdrehen und leeren; Regentonnen entleeren und einräumen; alle Gartenhelfer aus Kunststoff (Schläuche, Gießkannen etc.) einräumen   Nach dem ersten Frost: Vogelbeeren ernten Hagebutten ernten Wachholderbeeren ernten & trockenweiterlesen

3 rote Rüben 200 ml Wasser zum Weichkochen 1 kleine rote Zwiebel 1 EL Olivenöl (oder jedes andere Pflanzenöl) 750 ml Wasser 1 EL Gemüsebrühe oder 1 selbstgemachter Suppenwürfel 1 TL Salz 0,5 TL Zucker etwas Pfeffer Creme fraiche Ganz wichtig bevor es los geht: Zieht Euch Einmalhandschuhe an! Wer einmal mit Roter Bete gearbeitet hat, ist von ihrer Färbekraft überzeugt. ;o) Rote Rüben säubern und für etwa eine Stunde (oder weniger) weich kochen. Anschließend sofort schälen. Eine Knolle wird grob geraspelt, die anderen in Stücke und/oder Scheiben geschnitten. Zwiebel klein schneiden und im Öl anbraten. Rübenstücke und/oder Scheiben hinzugeben und zusammen kurz und kräftigweiterlesen