Schon gelesen? Newsletter und Beitragsübersicht für Mai 2019 Unser KAOS-Garten Gartenkalender JUNI – zwischen Wachsen und Wechseln Aussaatkalender für Juni Die Kraft des 18. Juni (im Selbstversuch) Hundertjähriger Kalender: Der Sommer im Merkur-Jahr Johanniskraut – damals und heute Aus der Hexenküche Zitronenmelissen-Honig helfen, heilen & hex hex Erste-Hilfe-Stift Spitzwegerich-Sirup: Hustensaft selbstgehext Allerlei persönliches Endlich Sommer! Mehr Juni-relevante Themen: Gesammelte Bauernregeln für Juni Johanni: Fast unbekannter Feiertag am 24. Juni Arnika-Massageöl Essbare Blüten: Schmackhaftes von der Wiese und aus dem Garten Honigmond Siebenschläfertagweiterlesen

Schon gelesen? Newsletter und Beitragsübersicht für April 2019 Unser KAOS-Garten Aussaatkalender Mai Gartenkalender Mai Aus der Hexenküche Rhabarber-Eis mal 2 Rhabarber-Strudel-Teilchen Ob Omas Rhabarber-Vanille-Streuselkuchen oder nur Rhabarber-Crumble Rhabarber-Chutney Rhabarbermuffins mit Zuckerguss Rhabarbersirup mit Minze Erdbeerzucker Tomatensalz mit Oregano Anregende Würze: Gundermann-Salz Sirup vom Colakraut (Eberraute) Einen Gruß vom Kaffeetisch Kreatives Schnappschuss aus dem Garten: Hauswurzdeko auf dem Tisch Mehr Mai-relevante Themen: Gesammelte Bauernregeln für Mai Blumenmond Harzig-zarte Maiwipfel: Fichtenspitzenhonig Löwenzahnhonigweiterlesen

Schon gelesen? Newsletter und Beitragsübersicht für März 2019 Unser KAOS-Garten Gartenkalender: Der APRIL macht was er will Aussaatkalender April Das große Buchsbaumsterben   Aus der Hexenküche Bärlauch-Quiche Schnittlauchblüten-Frühlingsessig Estragon in Essig Apfelringe und Apfelchips (aus dem Dörrgerät) Spargelzeit Möhren-Orangen-Muffins im Grünen Frohes an Ostern Hefezopf mit frischen Frühlingskräutern Hasentorte Hasenkuchen Gefüllte Eier mit Kerbelcreme Schnappschuss: Teigreste verarbeiten Reste verwerten: Spargelsuppe Spargel asiatisch Reispfanne mit grünem Spargel und buntem Wurzelgemüsen   helfen, heilen & hex hex Basisrezepte für Ölauszug, Wasserauszug, Tinktur, Creme und mehr   Kreatives Frohes an Ostern Pimp my Ostergeschenk Auf dem Ostertisch! Basteltag für die Osterdeko   Allerlei persönliches Neue Entdeckung: Der Arabica-Kaffeekapsel-Baumweiterlesen

Es ist die Lösung für Kaffeeliebhaber: Einen eigenen Kaffeekapselbaum im Vorgarten. Garantiert biologisch abbaubar, ganzjährige Ernte, nahezu unendliche Haltbarkeit der Kapseln. Resistent gegen Kaffeekapselwürmer. Und gesund für den Menschen. Und es entlastet die kolumbianischen Kaffeekapselbauern. Ja, neee, is‘ klar. Spaß beiseite: Während die Kamera über einen intakten Regenwald fliegt, säuselt die (Synchron-)Stimme von sexyhexy Georg Clooney. Blablabla, wir retten die Welt, blabla, und die armen Kaffeebauern, bla, mit dem supertollsten Kaffee, blabla, und Alukapseln. Ja, mit einem Werbespot wie diesem, klärt Nestlés Nespresso besonders nachhaltig, dass die extrem umweltschädlichen Kaffeekapseln gar nicht soooo Scheiße sind. Bla, bla. Greenwashing nennt sich das. Ein Saubermach-PR-Streich. Eine Artweiterlesen

Schon gelesen? Newsletter und Beitragsübersicht für Februar 2019   Unser KAOS-Garten Gartenkalender MÄRZ: Erste Blüten und zartes Grün Aussaatkalender März Am Josefstag soll der faulste Bauer auf seinem Acker sein   Aus der Hexenküche Chimichurri Beef Jerky (aus dem Dörrgerät) Zwiebelpulver aus dem Dörrapparat   helfen, heilen & hex hex Hundertjährigen Kalender: Der Frühling im Merkur-Jahr Wettervorhersage mit Pflanzen am Weltwettertag   Persönliches Ich habe es satt: Versteckter Zucker (G)Artenparadies – lieber naturnah   Mehr März-relevante Themen: Schon gelesen? Newsletter und Beitragsübersicht für März 2018 Schon gelesen? Newsletter und Beitragsübersicht für März 2017 Sammelkalender für essbare Wildkräuter und Wildbeeren Bauernregeln für März Reiner Mond, Saatmondweiterlesen

Foto: www.KreativeKaos.de

Es scheint ein Trend, das vermutlich lebensbejahendste Hobby mit Ödnis, Sterben und Tod zu dekorieren. Gärten sind nicht länger mehr Gärten. Zu gerne sind es nur noch teure Kieswüsten, die möglichst sparsam an Arbeitszeit sein sollen. Oder es sind überpflegte Kleinods, mit englischem, kurzgeschnittenem Rasen und sterilen, immergrünen Formgehölzen von weither. Wilde Naturgärten scheinen meist nur noch als Zeugnis von Faulheit des Gärtners und Verwahrlosung zu sein. Wie oft hatten wir Ärger mit unserem – inzwischen verstorbenen – alten Nachbarn, der seinen Garten mit einem Kunstwerk verglich, unseren Garten hingegen schamlos „Katastrophe“ titelte. Und dabei übergriffig, wie er in vielen Dingen war, gerne auch inweiterlesen

oder: Zuckerfrei durch die Fastenzeit Am Aschermittwoch startet die Fastenzeit. Dann beginnen 40 Tage, die auch von Nicht-Katholiken gerne genutzt werden, um zu verzichten – bis Ostersonntag. In diesem Jahr habe ich für mich beschlossen, auf Fleisch, Alkohol und auf Zucker zu verzichten. Alkohol und Fleisch fällt mir gar nicht so schwer. Doch die Gefahr lauert – zumindest beim Zucker – im Kleingedruckten. Denn industrieller Zucker hat viele Namen und ist nicht nur als Suchtmittel bekannt. Im Kaffee verzichte ich schon lange darauf, ebenso im alltäglichen Leben. Gesüßt wird nichts bei mir. Doch so einfach ist es nicht, komplett darauf zu verzichten. Denn Zucker wirdweiterlesen

Schon gelesen? Newsletter und Beitragsübersicht für Januar 2019   Unser KAOS-Garten Gartenkalender FEBRUAR: Erwachen aus dem Winterschlaf Aussaatkalender Februar Saat gut, alles gut: Augen auf beim Saatgutkauf! Haltbarkeit und richtige Lagerung von Saatgut Saat gut, alles gut: Saatgut, Saatform, Saatmethoden Aussaaterde selber machen Schnappschuss aus dem Garten   Aus der Hexenküche Scones – typisch englisch! Reste lecker verarbeiten: Brezel-Streusel Reste lecker verarbeiten: Tarte mit Konfitüre   helfen, heilen & hex hex Erkältungssalbe selbermachen (Wick Vaporub-Ersatz)   Persönliches Alles Gute zum 4. Bloggeburtstag!     Mehr Februar-relevante Themen: Wer ist eigentlich dieser Valentin? Aphrodisiaka: Diese Lebensmittel machen Lust auf mehr Vernaschungsvorschläge – für einen anregenden Valentinstag Schneemond Gesammelteweiterlesen

„Säen Sie das Saatgut im Horst aus“ oder „Werfen Sie den Samen breitwürfig aus“, so oder so ähnlich steht es gerne auf Saatgut-Tütchen oder in Gartenbüchern. Fast noch schöner ist „Dibbeln Sie …“. Wurfsaat oder Breitsaat Das Saatgut wird breitwürdig mit der Hand oder einer Maschine auf dem unkrautfreien Beet verteilt und eingeharkt. Ein späteres Unkrautzupfen ist nur schwer möglich, ohne Jungpflanzen zu beschädigen. Diese Form der Saat ist für Pflanzen geeignet, die nur flachgründig wurzeln und wenig Platz zum Wachsen benötigen. Beispiele: Rasen, Pflanzen zur Gründüngung Rillensaat oder Drill- oder Furchensaat Eine oder mehrere Zentimeter tiefe Rillen werden in feine Erde gezogen, in dieweiterlesen