Wunderblättchenöl – zum Einreiben schlecht heilender Wunden

111 Gundermann
Gundermann. Foto: wikipedia

Im Juni und Juli geerntet (am besten jedoch jetzt zur Sonnenwende), werden die frischen Blätter in ein Schraubglas gefüllt und dabei fest zusammenpressen.

Glas fest verschließen und für etwa eine Woche in die Sonne stellen. Im Glas bildet sich schnell eine Flüssigkeit. Abseihen und Flüssigkeit dunkel lagern und Wunden mehrmals täglich damit betupfen. Innerhalb von wenigen Tagen aufbrauchen.

4 Kommentare

    1. Author

      Aber selbstverständlich! Wer so nett fragt …
      Wenn es soweit ist, kannst du gerne auch den Link hier als Kommentar hinterlassen ;o)


Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!