Für etwa 4 Stück brauchst du: 30 Gramm Kakaobutter 50 Gramm Zitronensäure 10 Gramm Natron 15 Gramm Speisestärke etwa 30 Tropfen ätherisches Öl 2 EL getrocknete Kräuter oder Blüten und/oder 2 EL zerstoßene Gewürze (z.B. Zimt, Nelken, Wacholderbeeren) und/oder 2 EL Heilerde So funktioniert es: Kakaobutter vorsichtig bei schwacher Hitze im Topf schmelzen. Die restlichen Zutaten in einer Schüssel vermengen und die flüssige Kakaobutter hinzugeben und alles verrühren. Die feinkrümelige Masse fest in den Förmchen andrücken. Ein bis zwei Tage im Kühlschrank (oder über Nacht im Eisfach)genügen zum Aushärten. Die Bademuffins sind maximal ein halbes Jahr haltbar. Mein Tipp: Als Gussformen lassen sich auch Plätzchenausstecherweiterlesen

Die Zutaten: 500 Gramm Weizenmehl 1050 250 Gramm Roggen, grob geschrotet 250 Gramm Weizen, grob geschrotet 100 Gramm Leinsamen 100 Gramm Sesamkörner 100 Gramm Sonnenblumenkerne 175 Gramm Zuckerrübensirup oder 150 Gramm Löwenzahnsirup 1,5 EL Meersalz 1 Liter Buttermilch, lauwarm 3 Würfel Frischhefe So funktioniert’s: Weizenmehl, geschrotetes Getreide und Salz in großer Schüssel verrühren. Körnermischung und Sirup zugeben. Hefe in lauwarmer Buttermilch auflösen und diese Flüssigkeit ebenso in der Schüssel unterrühren. Flüssige Masse in gefettete oder mit Backpapier ausgelegten Kastenform fließen lassen und diese bei 150 Grad (keine Umluft!) im nicht vorgeheizten Backofen für etwa 2 bis 2,5 Stunden backen lassen. Hitzefeste Schüssel mit Wasser untenweiterlesen

Benötigt wird: 2 Hände voll Rucola (zu harte Stielteile entfernen, säubern) 1,5 Tassen kleingehackte Walnüsse oder Haselnüsse ¾ Tasse frisch geriebenen Parmesan 1 TL Salz 1 große Knoblauchzehe So wird’s gemacht: Alles mischen. In saubere, kleine Gläser füllen und die Masse großzügig mit Olivenöl bedecken. Hält sich nicht allzu lange. Maximal ein bis zwei Monate. Mein Tipp: Lässt sich auch super verschenken!weiterlesen

Das brauchst du: 250 Gramm Löwenzahnblüten 4 unbehandelte Zitronen 1 unbehandelte Orange 2x 0,5 Liter Wasser 500 Gramm Vollrohrzucker Geliermittel nach Wahl (Ich nutze keines, da ich den Honig leicht zähflüssig bevorzuge.) So wird’s gemacht: Löwenzahnköpfe sammeln, ausschütteln und in einen Topf geben. Blüten mit einem halben Liter heißen Wasser bedecken und 20 Minuten ziehen lassen. Orange und zwei Zitronen vierteln und in die Blütenmasse legen. Nun das Wasser erhitzen und ganz kurz aufkochen lassen! Löwenzahnmatsch abfiltern. Zur Not auch zweimal. Vollrohrzucker mit dem Saft von zwei Zitronen in die Flüssigkeit geben, zuvor die Schale der Zitronen reiben und und gegebenenfalls auch das Geliermittel unterrühren.weiterlesen