300 Gramm  Holunderbeeren (oder die Reste vom Holunderbeersaft) 5 Gramm  Zitronenmelisse 100 Gramm  Rohrohrzucker etwa 600 ml  Wodka   Holunderbeeren von den Stielen trennen. Melisseblätter mit einem Fleischklopfer bearbeiten, um Verletzungen zu erzeugen. Alles zusammen mit dem Zucker in ein Ansetzglas geben und mit Wodka aufgießen. Mindestens drei Monate lang ziehen lassen, abfiltern und dem Likör dann nochmals ein bis zwei Monate Ruhezeit gönnen.weiterlesen

Zwar ist der Tag der Tiefkühlkost erst am 6. März, doch die Saison beginnt wieder bald und es gibt viel zum Wegkochen. Ich beginne unsere Aufräumaktion von Tiefkühltruhe und Vorratskammer mit dem, was als letztes hinzukam: Rosenkohl. Einfach und soooooo lecker: Gekochtes Fleisch mit selbstgemachten Knödeln und Rosenkohl aus dem eigenen Garten.  weiterlesen

Das gehört rein: frische oder eingelegte Sojasprossen Bambussprossen Paprika Möhren junge Bohnen Zucchini Zwiebel Frühlingslauch Knoblauch Morcheln (Mu-Err) Sellerie etwa 200 ml Wasser 2 EL getrocknetes Suppengemüse 50 ml Kokosmilch 4 EL Erdnussmus, ungesüßt eine Handvoll Erdnüsse gehackt 1-2 Spritzer Sojasauce Salz und Pfeffer Paprikapulver 1 TL Thai-Curry     Gemüse putzen, klein schneiden und im Wok andünsten. Gemüse herausfischen und kurz beiseite legen. Suppengemüse, Wasser, Kokosmilch, Erdnussmus vermengen und in den Wok geben. Erdnüsse fein hacken. Und mit den Gewürzen, der Sojasauce und auch dem Gemüse hinzugeben. Dazu passt Reis.  weiterlesen