Pizzateig herstellen. Gegrilltes Tunfischsteak (oder einfach eine Dose Tunfisch öffnen) mit sehr fein gewürfelter Zwiebel vermengen. Teigbällchen formen, eine Mulde hineinmachen und mit Tunfischmasse füllen. Mulde verschließen und Teigbällchen 15 Minuten auf dem Backblech gehen lassen. Erst dann dürfen sie in den vorgeheizten Ofen – für 10 bis 15 Minuten bei 200 Grad Umluft. Perfekt als Snack zu Salat. Merkenweiterlesen

Frischgebackenes Brot und Brötchen schmeckt eben doch am besten. Und wenn der Teig auch noch bis zu sieben Tagen im Kühlschrank haltbar ist, geht es doch gar nicht besser.   2 Kilo Mehl, 1 Würfel Hefe, etwa 1300 ml Wasser und 30 Gramm Salz, dazu optional: 2 EL Brotgewürz Verkneten und zugedeckt im Kühlschrank mindestens 12 Stunden ruhen lassen. Die benötigte Menge abstechen und formen. Jedoch nicht zu stark kneten. Ofen auf 230 Grad Umluft vorheizen. Eine ofenfeste Schüssel heißes Wasser in den Ofen stellen und Teig zudem mit Wasser besprenkeln. Wenn sich der Teig golden färbt, muss der Ofen auf 180 Grad runtergedreht undweiterlesen

200 Gramm Mehl, 1 TL Zucker, 0,5 TL Salz, 0,25 TL gemahlener Kümmel und 0,25 TL Cayennepfeffer miteinander vermengen. 120 Gramm kalte Butter in Stückchen geschnitten, 1 Ei und 1 EL kaltes Wasser mit der Mehlmenge verarbeiten. 150 Gramm geriebener Parmesan (oder Cheddar) mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Rolle formen und in Frischhaltefolie wickeln. Kalt stellen für mindestens eine Stunde. 0,25 TL Kreuzkümmel und 1 TL grobes Meersalz im Mörser zerkleinern und mit weiteren 50 Gramm geriebenem Parmesan vermengen. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Teigrolle aus dem Kühlschrank holen und in Scheiben von einem halben Zentimeterweiterlesen

1 Würfel frische Hefe in 500 ml lauwarmes Wasser zerkrümeln und dann verrühren bis sie sich vollständig aufgelöst hat. 750 Gramm frisch gemahlenes Vollkornmehl (Dinkel, Kamut, Weizen oder eine Mischung) mit 2 gestrichenen TL Salz in einer großen Schüssel vermischen und das Hefewasser hinzugeben. Einige Minuten kneten, bis ein schöner Teig entsteht. Mit bemehlten Händen auf einer sauberen bemehlten Arbeitsfläche Brötchen formen. Die Brötchen mit kaltem Wasser bestäuben, mit Leinsaat, Sesam, Sonnenblumen-, Kürbiskernen oder ähnlichem bestreuen und direkt in den Ofen schieben. Eine ofenfeste Schale mit Wasser füllen und unten in den Ofen mit hineinstellen, so wird die Kruste schön knusprig.   Ofen auf 230weiterlesen

für 1 Laib „Soft Bread“ 300 Gramm Weizenmehl (Typ 550), 150 Gramm Weizenmehl (Typ 405), 260 ml zimmerwarme Milch, 30 Gramm weiche Butter, 1 Päckchen Trockenhefe, 0,5 TL Salz, 1,5 EL Öl und 1 TL Zucker vermengen, abgedeckt gehen lassen bis Teig sich verdoppelt hat. Nochmal kräftig durchkneten und in Kastenform zimmern, nochmal eine halbe Stunde gehen lassen. Backen bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) für etwa 40 Minuten. Mit Alufolie bedecken und nochmals 15 Minuten backen.   Merkenweiterlesen

Für den Boden: 3 Eier mit 100 Gramm Zucker schaumig schlagen, dann 150 Gramm gemahlene Haselnüsse und 150 Gramm geraspelte Schokolade unterheben. Springform mit Backpapier auslegen und bei 175 Grad (Umluft) für 15-20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, in der Form abkühlen lassen. Aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte legen. Einen Tortenring darum.   Für die Füllung: Für die Füllung 1 Päckchen Sahnesteif mit 500 ml Sahne steif schlagen. 400 Gramm Naturjoghurt mit 180 ml Apfelwein, 120 Gramm Zucker und entsprechend, nach Packungsangabe, Instant-Agar Agar (oder –wer’s mag Gelatine) verrühren. Die Sahne unterheben.   Für den Deckel: 400 Gramm Sauerkirschen entkernen undweiterlesen

Jetzt, in dieser Minute ist Vollmond. Damit dieser gut sichtbar wird, habe ich Vollmohntörtchen gemacht. 😉   Aus 250 Gramm Mehl, 125 Gramm kalte Butter, 2,5 EL gemahlener Mohn, 1 Ei und 50 Gramm Zucker einen Mürbeteig kneten. Teig in Folie wickeln und eine Stunde kalt stellen. In der Zeit aus der Schale einer Bio-Limette Zesten lösen und mit ihrem Saft und 100 Gramm Zucker zu einem dicken Sirup köcheln. Auskühlen lassen.   Teig auf bemehlter Fläche ausrollen. 13 Tarteletteförmchen mit dem Teig auskleiden. Böden mehrmals einstechen und mit Hilfe von Gewichten blind backen. Tartelettes im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad für 13 Minuten backen.weiterlesen

Für den Grundteig: 8 Eier 500 Gramm geschmolzene Butter 500 Gramm Puderzucker 800 Gramm Mehl 2 Beutel Vanillezucker 10 Gramm Natron 400 Gramm Schmand oder Frischkäse   Für die beiden Hälften: 1 TL Vanillemark oder Extrakt etwas Zimt 2 EL Backkakao optional: 4 EL Walnusslikör oder anderer   Als Kleber: Marmelade oder Gelee   Für die Füllung: Baiser-Eier oder Smarties oder, oder, oder …   Für die Creme / das Schokofrosting: 400 Gramm weiße Schokolade 250 ml Sahne 180 Gramm sehr weiche Butter etwa 160 Gramm Puderzucker 1 EL Vanilleextrakt oder das Mark einer Vanilleschote     Als Deko: Mini-Smarties       So wird’sweiterlesen

große Kartoffeln, ungeschält 1 rote Zwiebel 2 Hände voll Giersch Öl 1 EL Mehl ein Schuss Sahne 1,5 EL Schmelzkäse Salz und Pfeffer Streukäse     Kartoffeln gar kochen. Zwiebel feinhacken und in Öl goldbraun braten. Mehl darüber stäuben und anschwitzen. Giersch in Stücke schneiden, dazugeben und alles mit Sahne ablöschen. Etwas einkochen lassen. Schmelzkäse unterrühren. Die gekochten Kartoffeln halbieren, leicht aushöhlen und das Kartoffelinnere zur Giersch-Mehlschwitze geben, würzen und abschmecken. Kartoffelhälften mit der Gierschmasse füllen und auf ein Backblech platzieren. Mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad für 10 bis 15 Minuten backen. Merkenweiterlesen

500 Gramm Mehl 0,5 TL Salz 1 Päckchen Backpulver 100 Gramm Butter 2 Hände voll Giersch 250 ml Buttermilch oder Milch   Mehl, Salz und Backpulver vermengen und Butter zu Flöckchen schreddern. Giersch säubern, trocken tupfen, in Streifen schneiden und in Buttermilch pürieren. Alles zusammen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Brötchen formen und im vorgeheizten Ofen auf 220 Grad (Ober-/Unterhitze) für 20 bis 25 Minuten backen.weiterlesen