Notiz an mich: Der KAOS-Garten im Februar

Wintergnotizen

 

Yeah … vier namhafte Firmen haben mir ihre neueste Produktliteratur geschickt. Aufgabe Nummer Eins im Februar ist also: Studieren der Kataloge!

 

Ansonsten:

  • Unkraut jähten
  • Beete und Blumen mit Kompost bearbeiten
  • Hornspäne
  • Fruchtmumien in den Obstbäumen entfernen
  • Tontöpfe mit Stroh für Ohrenkneifer aufhängen
  • Wenn kein Forst: SCHNECKENKORN!
  • Regelmäßiges Gießen der eingewinterten Kübelpflanzen
  • frostfrei überwinterte Balkon- und Kübelpflanzen müssen jetzt geschnitten und umgetopft werden, sonst schießen die Pflanzen zu schnell ins Kraut
  • Rhabarber antreiben mit Hilfe einer Glashaube, Kompost beigeben
  • Beete mit Gesteinsmehl bestreuen und oberflächlich einarbeiten, schwere Böden werden dadurch lockerer

 

 

Säen und setzen:

  • Schlupperkohl vorziehen
  • Opas Salvien vorziehen
  • Rotkohl vorziehen
  • Möhren in Speißfass
  • Gemüsepaprika vorziehen
  • Stielmus vorziehen
  • ins Frühbeet: Kohlrabi, Salate, Radieschen, Rettiche, Porree, frühe Kohlsorten
  • ins Freiland: Dicke Bohnen, Spinat, Feldsalalat
  • Ende Feb.: Knollenfenchel
  • Ende Feb.: Tomaten vorziehen
  • Astern säen
  • Griechischer Oregano in Topf
  • Löwenmäulchen (in Topf im Gewächshaus)
  • Prunkwinde in großen Topf dazusäen (vorher 24 Stunden einweichen)
  • Grünkohl vorziehen
  • Rittersporn vorziehen und dann mit Schneckenschutz rauspflanzen

 

2 Kommentare

  1. Unglaublich, was du alles weißt…….(bewunder)

  2. Schneckenkorn … jepp, das habe ich die Tage auch gemacht,nachdem ich 7 halbwüchsige Schnecken unter einem Stein entdeckt habe. Der Winter war bis dato einfach zu warm.
    PS: „Wenn kein Forst, dann Schneckenkorn“ ist witzig. 😉

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!