Mikrogemüse bietet Vitamine im Miniaturformat

Wie berichtet, ist bei uns die Zeit der Aussaat wieder gekommen. In den nahezu unzähligen Töpfchen und Schälchen in großen und kleinen Gewächshäusern ist jeglicher freier Platz verplant.

Doch ein bisschen Extraplatz ist für ein bisschen Extragemüse – nämlich Mikrogemüse.

Ob Miniaturbrokkoliblätter, Babysalat oder -spinat: Ganzjährig lässt sich das junge, schmackhafte Gemüse von der Fensterbank oder aus dem Gewächshaus ernten.

Verwendbar ist dafür jedoch nur spezielles Saatgut, wie etwa das für Sprossen, da viel mehr Samen benötigt wird, als für normal große Pflanzen.

Sobald sich nach dem Keimen die Blättchen gebildet haben, werden diese an der Basis abgeschnitten.

Foto: www.kreativekaos.de

Merken

Merken

Merken

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!