Löwenzahnsirup / -honig

Das brauchst du:

  • 250 Gramm Löwenzahnblüten
  • 4 unbehandelte Zitronen
  • 1 unbehandelte Orange
  • 2x 0,5 Liter Wasser
  • 500 Gramm Vollrohrzucker
  • Geliermittel nach Wahl (Ich nutze keines, da ich den Honig leicht zähflüssig bevorzuge.)

So wird’s gemacht:
Löwenzahnköpfe sammeln, ausschütteln und in einen Topf geben. Blüten mit einem halben Liter heißen Wasser bedecken und 20 Minuten ziehen lassen.
Orange und zwei Zitronen vierteln und in die Blütenmasse legen.
Nun das Wasser erhitzen und ganz kurz aufkochen lassen!
Löwenzahnmatsch abfiltern. Zur Not auch zweimal.
Vollrohrzucker mit dem Saft von zwei Zitronen in die Flüssigkeit geben, zuvor die Schale der Zitronen reiben und und gegebenenfalls auch das Geliermittel unterrühren. Die Flüssigkeit nun zum Kochen bringen und nach Anleitung des Geliermittels zubereiten.
Nun den Löwenzahnhonig in saubere Gläser füllen, mit einem abgekochten Deckel verschließen.

Löwenzahngelee schmeckt auf Brot und in Müsli lecker.

Ich benutze den Löwenzahnsirup nicht nur aufs Brot, sondern auch fürs Brot. Zum Beispiel für mein Schwarzbrot.

Keine Kommentare



  1. Hat dies auf The green Box rebloggt und kommentierte:
    Jeder kennt den Löwenzahn. Doch was kann er alles ? Und was kann man alles leckeres daraus zaubern ?


Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!