funktioniert auch mit Zitronengurken 😉

für je 1 Kilo Gurken

 

Die Grundgewürzmischungen

Salz-Gurken
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 Hand voll frischen Dill
  • 60 Gramm Salz

 

Gewürzgurken
  • 1 große Zwiebel in feinen Würfeln oder Ringen
  • 6 EL Senfkörner
  • 2 EL schwarze Pfefferkörner
  • 1 Hand voll Dill
  • 1 Hand voll Bohnenkraut
  • 80 Gramm fein geriebenen Meerrettich
  • 1 grob geraspelte Chili
  • 1 Lorbeerblatt

 

Gurke süß-sauer
  • 200 ml weißen Balsamicoessig
  • 50 Gramm fein geriebenen Meerrettich
  • 3 EL gehackten Dill
  • 2 EL Senfkörner
  • 1 EL Pfefferkörner
  • Lorbeerblätter nach Belieben
  • optional: 1 TL Pimentkörner

 

 

Schritt 1: Gurken reinigen und salzen

Pro Kilo Gurken werden 4 EL Salz in so viel Wasser gelöst, wie es braucht um die Gurken zu bedecken. Über Nacht stehen lassen, am nächsten Tag durch ein Sieb abgießen, wäschst sie gründlich und lässt sie gut abtropfen.

 

 

Schritt 2: Einlegegläser säubern

Gläser, Deckel und Hilfsutensilien müssen hygienisch sauber sein.

 

Schritt 3: Essigsud zubereiten

Aus 800 ml Weißweinessig, 800 ml Wasser, 200 Gramm Rohrohrzucker und 2 EL Salz in einen großen Topf geben, leise aufkochen und den Sud so lange umrühren, bis der Zucker gelöst ist.

 

Schritt 4: Glas befüllen

Gurken aufrecht ins Glas stellen. Gewürze mörsern und dazugeben. Darüber wird der kochend heiße Essigsud gegossen. Gläser gründlich verschließen.

 

 

Nun müssen die Gurken mindestens für vier Wochen durchziehen – je länger, je besser. Die geschlossenen Gläser sind mindestens sechs Monate lang haltbar. Geöffnete Gläser halten sich im Kühlschrank noch mindestens eine Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.