Der März ist fürs Herz

Schneeglöckchen und Krokusse, zartes Grün und erste Blüten: Meteorologischer Frühlingsbeginn war bereits am 1. März. Und am vergangenen Wochenende bescherte uns das Hoch „Karin“ einen sonnigen Ausblick auf die kommenden Frühlingstage. Also nix wie raus in den Garten!
Meine To-Do-Liste für den März ist lang. Gewächshaus und Beete warten, Kräuterspirale, Zierpflanzen vom Winterschutz befreien und, wo nötig, düngen, düngen, düngen.

 

 

Auszug aus meiner Märzliste:

  • Winterschutz entfernen
  • Rasen vertikutieren oder kräftig ausrechen
  • Vogelnistkästen aufhängen und vorhandene Kästen säubern – Handschuhe tragen, wegen Vogelflöhen
  • Feldsalat direktsäen
  • Zwiebel-Saatband direkt legen
  • Salat-Saatband legen
  • Schnecken bekämpfen: Bodendecker wegräumen und die Beete harken und rechen (kleine Nacktschnecken finden so kein Versteck mehr und erfrieren)
  • Radieschen „Eiszapfen“ direktsäen
  • Erdbeeren entlauben
  • Rosmarin: 2/3 bei Neutrieben abschneiden
  • Ysop handbreit über Boden abschneiden
  • Lavendel schneiden
  • Kübel- und Balkonpflanzen bei Bedarf ausschneiden, verjüngen und umtopfen
  • Rettich und Bärlauch ernten
  • Balkon- und Terrassenmöbel für die neue Freiluftsaison vorbereiten

 

Alle Punkte: CHECK! Fertig! Puh! Der Sommer kann kommen. Doch die eisgekühlten Finger erinnern mich etwas schmerzhaft, dass es irgendwie doch noch winterlich ist.

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!