Pizza sticks oder bread sticks – es ist so einfach! Pizzateig herstellen, ausrollen, mit einer Gabel Löcher einstechen, in „Sticks“ schneiden und mit etwas Olivenöl bestreichen. Backen – fertig!   Merken Merken Merken Merken Merken Merkenweiterlesen

2-3 große Essiggurken in feine Würfel schneiden, ebenso 1 kleine rote Zwiebel. 1 kalt gewordenes, gebratenes Thunfischsteak (alternativ: 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft) zerdrücken und mit dem Saft einer halben Zitrone, 1 gestrichenen TL Knobi-Paste, 1 TL Rapsöl, Salz und Pfeffer vermengen. Alles abschmecken – fertig. Wer will, kann auch eine gelbe Paprika fein würfeln und hinzugeben. Oder die Essiggurken durch Tomaten ersetzen.   Merken Merken Merken Merken Merkenweiterlesen

1 große Staude Mangold säubern und in Blattwerk und Stiele zerteilen. Die Blätter werden grob zerschnitten, die Stiele und auch 4 Karotten werden gestiftelt. Gemüse in wenig Gemüsebrühe blanchieren – zuerst Möhren und Stiele später dann kurz noch das Mangoldgrün hinzugeben.     Der Minzquark-Dip: 8 Minzzweige sauber schütteln und entblättern. Blätter fein hacken und in 100 Gramm Magerquark rühren. Wenn es nicht cremig genug ist, einfach 2 EL Milch hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei Bedarf passen 2 fein gehackte, frische Korianderzweige perfekt dazu.     Merken Merken Merkenweiterlesen

150 Gramm Quinoa mit heißem Wasser abspülen und in doppelt so viel, leicht gesalzenem Wasser für 15 Minuten vorkochen. 300 Gramm Hähnchenbrustfilet und 1 fein gehackte Gemüsezwiebel in etwas Butter oder Öl anbraten und mit edelsüßem Paprikapulver, Currygewürz, Salz und Pfeffer würzen. In der Zeit 1 Staude Stangensellerie säubern und in Stücke schneiden. Alles zusammen in eine Auflaufform geben, mit 250 ml Gemüsebrühe aufgießen und für eine halbe Stunde im Backofen, bei 140 Grad Umluft weiterschmoren lassen. Merken Merken Merken Merken Merkenweiterlesen

2 Hände voll Wildkräuter der Saison (siehe Sammelkalender für essbare Wildkräuter und Wildbeeren) säubern und klein hacken. 1 Gemüsezwiebel in 1 EL Butter glasig dünsten. 2 EL Mehl einrühren und 1 Liter fertig angerührte Gemüsebrühe unter Rühren darüber gießen. Kräuter hinzugeben und für drei Minuten leise köcheln lassen. Mit 200 ml Milch oder Sahne, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und im Mixer fein pürieren. Wenn nötig, vor dem Servieren erneut erhitzen (aber nicht mehr kochen) und mit essbaren Blüten garnieren.   Merken Merken Merken Merken Merkenweiterlesen