Yeah … vier namhafte Firmen haben mir ihre neueste Produktliteratur geschickt. Aufgabe Nummer Eins im Februar ist also: Studieren der Kataloge! Zwar ist es immernoch verdammt kalt und die Eisheiligen sind gefühlte Jahre entfernt, doch die Tage werden jetzt merkbar länger. Ein paar wenige Gemüsesorten können jetzt schon draußen ausgesät werden. Der Großteil der Saatarbeit geschieht jedoch drin. Glücklich schätzen kann sich, wer Gewächshaus, Frühbeet oder Wintergarten hat. Sonst ist schnell das Wohnzimmer oder alle Fensterbänke übervölkert. Zu tun gibt es trotzdem mehr als genug: Im Gemüsegarten … … Aussaatkalender beachten! … Mist und Dünger für Frühbeet und Gewächshaus, … Boden im Allgemeinen vorbereiten, …weiterlesen

Momentan sind alle Fensterbänke belagert. Tomaten, Sellerie, Salat, Kohl, Paprika und noch so viel mehr. Die letzten Jahre begannen bereits Mitte Januar meine Hamstereinkäufe an Aussaaterde. Jedes Mal bereue ich es, dass sie sündhaft teuer ist oder mit Unmengen des für Gartenanbau unnötigen Torf angereichert ist. Dabei ist sie wirklich einfach selberzumischen. Und ihr könnt bestimmen, was rein kommt. Schließlich will so ein Pflänzchen auch schon im jüngsten Alter unter besten Voraussetzungen heranwachsen. Eine Mischung im Verhältnis von 1 Teil Kompost zu 3 Teilen Gartenerde zu 1 Teil Sand hat sich bei mir bewährt. Die selbstgemischte Aussaaterde ist durch den Sand deutlich lockerer als normaleweiterlesen

Mystisch und magisch: Der Mond ist ein Symbol für Sehnsüchte und Verlangen. Er fasziniert uns. Schon immer beschäftigt sich die Menschheit mit dem Mond. Inzwischen hat auch die Wissenschaft eingesehen, dass der Mond nicht nur das Meer und somit Ebbe und Flut, sondern auch uns und unseren Organismus beeinflusst. Früher, als die Menschen noch naturnaher lebten, ordneten sie den Monaten jeweils einen Namen zu, der charakteristisch war. Eine exakte Quelle der Namensgeber gibt es nicht. Doch bereits die indigenen Völker Amerikas („Indianer“) gaben den Vollmonden Spitznamen. Durch die Einwanderer wurden die indianischen Namen später in die Monate des Gregorianischen Kalenders übertragen. Alter Mond, Wolfmond* 21.weiterlesen

So kurz vor Jahresende wird gerne in die Zukunft geschaut. Wie wird das neue Jahr, die nächste Zeit. Blei gießen ist out. Da bleibt für mich als kleine Hexe eigentlich nur ein eine Möglichkeit – mit Pflanzen in die Zukunft schauen. Geht das? Klaro. Naja, irgendwie eben. Denn gestern mehr als heute war die Landbevölkerung abhängig von dem was die Natur ihnen bereits hielt und verriet. Doch auch heute gibt es besondere Pflanzen, die Glück bringen sollen oder denen auch andere geheimnisvolle Kräfte nachgesagt werden. Erstes Beispiel ist Klee: Ein vierblättriges Kleeblatt soll Glück bringen – und das ist schon seit den ersten Jahren derweiterlesen

Was hat Saison? Nichts. Nur noch das Lager. Das war’s! Bis auf ein wenig Feldsalat im Frühbeet und Stangensellerie, der Saatgut spenden soll, sind die Beete leer und frostbedeckt. Naja, ich glaube, irgendwo finde ich bestimmt noch einen Strunk Rosenkohl. Das war ein lehrreiches, spannendes Jahr im KA:OS-Garten. Und ich bin gespannt, wie es im kommenden Jahr weitergeht. Viel ist geplant. Rezeptarchive 2015   |   2016   |   2017   |   2018 Ernteübersicht Ernteticker | 14. Januar Ernteticker | 20. Januar Ernteticker | 24. Januar Ernteticker | 27. Januar Ernteticker | 1. Februar Ernteticker | 8. Februar Ernteticker | 16. Februar Ernteticker | 20. Februar Ernteticker |weiterlesen

12. Dezember 2019  |  06:12:18 Uhr 22. Dezember 2018  |  18:48:36 Uhr 3. Dezember 2017  |  16:47:00 Uhr 14. Dezember 2016  |  01:05:36 Uhr   weitere Namen: „oak moon“, Kalter Mond („cold moon“), Mond der längsten Nächte („long nights moon“) Bedeutung / Symbolkraft:  Stillstand, Dunkelheit, Frieden, Stärke, Spiritualität   Die Kälte hat uns fest im Griff und die Nächte sind lang und dunkel. Die Benennung dieses Vollmond nach der Eiche liegt nahe, denn die Eiche erscheint als starke Kraft während eines Wintersturmes. Die Eiche gilt als heiliger Baum der Druiden und als Symbol des Gottes Jupiter.   Gut zu wissen: Der Name „Eichenmond“ fällt aufweiterlesen

Was hat Saison?     Rezepte der Saison Geröstetes Rosenkohl-Erdnuss-Gemüse Blumenkohl wandert ins Lager     Erntekalender für Gemüse Erntekalender für Salat Erntekalender für Obst Sammelkalender für essbare Wildkräuter und Wildbeeren Liste der essbaren Blüten Und wenn’s zu viel für die Einmachgläser ist: Wie, was, wann, wo für den Winter lagern   Einsäuern / Milchsauer einlegen Süß oder herzhaft: Die Grundrezepte So vielfältig lässt sich Obst einmachenweiterlesen

Das Jahr ist so gut wie vorüber, der Winter schon deutlich zu spüren. Sämtliche Aktivitäten sind bereits von draußen im Garten aufs Plätzchenbacken drinnen verlegt worden. Es darf sich nun ordentlich entspannt und aufs nächste Jahr gefreut werden. Also, lasst den Garten ruhen und macht Pläne für nächstes Jahr.   Im Gemüsegarten … … Frühbeete gegen Frost schützen, … Gemüse im Lager kontrollieren, wenn möglich lüften, … Rhabarber vortreiben mit einer Decke aus Stroh und Laub, … Boden lockern und Kompost einarbeiten … Rosenkohl ernten, … Grünkohl erst ernten, wenn er stärkeren Frost bekommen hat, damit er seinen strengen Geschmack verliert,     Im Obstgartenweiterlesen

Was hat Saison?   Rezepte der Saison Süßkartoffel an Wintersalat (hier Batavia) Wintergemüse-Schupfnudelpfanne mit geröstetem Rosenkohl     Erntekalender für Gemüse Erntekalender für Salat Erntekalender für Obst Sammelkalender für essbare Wildkräuter und Wildbeeren Liste der essbaren Blüten Und wenn’s zu viel für die Einmachgläser ist: Wie, was, wann, wo für den Winter lagern   Einsäuern / Milchsauer einlegen Süß oder herzhaft: Die Grundrezepte So vielfältig lässt sich Obst einmachenweiterlesen

Was hat Saison? (nach dem ersten Frost) Rezepte der Saison Ab-durch-die-Hecke-Chutney (mit Hagebutte und Vogelbeere) Hagebuttenlikör Wacholder trocknen – als Gewürz oder als Wacholder-Öl Tee und Likör von der Eberesche Mus und Chutney von der Eberesche       Erntekalender für Gemüse Erntekalender für Salat Erntekalender für Obst Sammelkalender für essbare Wildkräuter und Wildbeeren Liste der essbaren Blüten Und wenn’s zu viel für die Einmachgläser ist: Wie, was, wann, wo für den Winter lagern   Einsäuern / Milchsauer einlegen Süß oder herzhaft: Die Grundrezepte So vielfältig lässt sich Obst einmachenweiterlesen