Hummus (Kichererbsenpüree) ergibt etwa 4 Portionen 150 Gramm getrocknete Kichererbsen (oder 1 große Dose) über Nacht einweichen. Im Einweichwasser aufkochen und etwa eine Stunde bei niedriger Hitze köcheln lassen. 1 Knoblauchzehe und 1 kleine Zwiebel hacken und dazugeben. Ebenso 1 guten Spritzer Zitronensaft, 2 EL Olivenöl und bei Bedarf noch etwas Wasser hinzugeben und durchmüllern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gewürze wie Kreuzkümmel und Tahinipaste und etwas frisch gehackte Petersilie schaden auch nicht.   Merken Merkenweiterlesen

Der 1. Mai wird diesmal nicht gefeiert. Es ist langes Wochenende und mein Mann hat mal wieder einen Auftritt. Und auch letzte Lagermöhren, junger Mangold und Spinat, frische Erbsen und Rhabarber haben in dieser Woche ihre großen Auftritte.   Montag heute bleibt die Küche kalt Dienstag Lauwarmer Reissalat mit Joghurtdip Mittwoch Hä-Hi-Hu! (Hähnchen-Hirtenkäse mit Hummus) dazu Rhabarber-Eistee Donnerstag Mangold in Tomatensauce dazu Tofu mit Sesam Freitag Lachs-Lasagne mit jungem Spinat Samstag Spargel-Bacon-Wickel, dazu frischen Salat Sonntag Rhabarber-Grieß-Auflauf   Bitte habt Verständnis dafür, dass die Links teilweise erst nach und nach zum Ziel führen. Jeden Tag ein Beitrag. Die Rezeptbeiträge erscheinen meistens abends – wenn wirweiterlesen